Dow Jones: 8.404 Punkte
    Nasdaq 100: 1.420 Punkte

    Nach dem bärischen Kursreversal des Vortages nahmen die US Indizes diese Tendenz dann auch zunächst auf und gaben im frühen Handel deutlich nach. Fallende Anleihenzinsen sowie ein steigender Ölsektor gaben dann aber im Handelverlauf neuen Auftrieb.

    Der Dow Jones konnte sich so auch um 1,2% auf 8403 Punkte absetzen und prallt damit wieder über den 8.200-8.240 Punkten nach oben ab. Die Oberkante der Handelspanne der Vorwochen bei 8600 Punkten wurde aber nicht mehr erreicht. Der Nasdaq 100 nähert sich bereits wieder den Hochs bei 1436 Punkten. Nach dem gestrigen bärischen Kursreversal gelang am Donnerstag die Ausbildung eines bullischen Reversals, welches die Chance auf einen Ausbruch zur Oberseite erhält. Ein Gewinn letztlich von 1,3% auf 1420 Punkte.

    Gestützt wurde der Markt vor allem durch die Aktien des Ölsektors, welche bei steigendem Ölpreis deutlich um 3,1% ansteigen konnten. Auch die Banken waren neben dem Goldsektor wieder nachhaltig unter den Gewinnern. Schwach zeigten sich die defensiveren Sektoren Pharma und Biotech.

    Bei General Motors herrscht nun Unentschlossenheit. Die Aktie bewegte sich knapp um 1,7% nach unten, was im aktuellen Preisbereich aber kaum erwähnenswert ist. Gewinner im Dow Jones waren hingegen wieder die Aktien von J.P.Morgan (+5,5%) und American Express (+3,4%).