• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 16.528,03 Punkte
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 4.274,58 Punkte

Handelsverlauf und Sektorenentwicklung

Nach dem steilen Anstieg in der letzten Handelsstunde am Donnerstag hatten die Bullen bei den US-Indizes schon am Freitag nicht mehr viel zuzulegen und so tendierten Dow und Nasdaq auch heute in erster Linie seitwärts. Ein kurzer Dip zum Auftakt war jedoch nicht mehr als eine Schrecksekunde, die schnell wieder auf Käufer traf. Eine zweite Abwärtsbewegung wurde im späten Handel ebenfalls wieder aufgefangen - per saldo ein intakter kurzfristiger Seitwärtsmarkt.

Mit Blick auf die Sektoren zeigt sich jedoch ein gemischtes Bild: Die Ölwerte setzten ihre Aufwertung fort (+2,2%), während die übrigen Sektoren im Minus verblieben. Die schwächste Tagesperformance wiesen die Biotechs (-3,1%) und die Versorgerwerte auf (-1,7%).

US-Indizes-Das-bisschen-Rückschlag-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1

US-Indizes-Das-bisschen-Rückschlag-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-2

Dow Jones Industrial Index

Der Dow gönnte sich heute den zweiten Tag in Folge eine Pause und verblieb in der engen Handelsspanne zwischen 16.400 und 16.670 Punkten. Die minimale Korrektur ist bisher bullisch zu werten und deutet an, dass die Käufer in Kürze eine Attacke auf das Vorwochenhoch bei 16.671 Punkten fahren dürften. Darüber stünde einer weiteren Kaufwelle bis 17.037 Punkten im Prinzip nichts mehr im Wege. Erst ein Rückfall unter die kleine Unterstützung bei 16.323 Punkten würde aktuell für stärkere Abgaben bis 16.178 Punkte sprechen. Dort könnte jedoch schon die nächste Kaufwelle starten.

US-Indizes-Das-bisschen-Rückschlag-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-3
Dow Jones Industrial Average

Nasdaq 100 Index

Ebenfalls völlig überkauft und korrekturanfällig, ohne sich viel vom hohem Niveau wegzubewegen - so präsentierte sich auch der Nasdaq 100. Oberhalb von 4.230 Punkten haben die Bullen kurzfristig weiter die Oberhand und die Chance, die 4.345 Punkte-Marke anzusteuern. Darüber könnte die laufende, steile Erholung bis 4.436 Punkte führen. Größere Verluste würden derzeit ohnehin erst unterhalb von 4.200 Punkten einsetzen. In diesem Fall käme es zu einem Test der Unterstützung bei 4.129 Punkten.

US-Indizes-Das-bisschen-Rückschlag-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-4
Nasdaq