• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 27.811,61 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 11.641,43 Pkt
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.417,56 Pkt

Von der Erholungstendenz vor dem vergangenen Wochenende in den US-Indizes ist zum Start der neuen Handelswoche nichts mehr übrig geblieben. Vielmehr nähern sich die Indizes in hoher Geschwindigkeit ihren Vorwochentiefs. Erneut negative Nachrichten bezüglich der Stimulusverhandlungen drücken auf die Kurse. Der Dow Jones ist bereits auf neue Tiefs gefallen.

Es wird durchweg verkauft, wobei die Loser 2020 einmal mehr zu den Verlierern zählen: Das sind auf der einen Seite Banken- und Öltitel und auf der anderen Seite die Airlines. Nur ein Sektor notiert heute leicht im Plus. Der Hardwaresektor wird von der Apple-Aktie oben gehalten, die sich zur Stunde leicht erholt. Ebenfalls stabil notieren die Goldminen, wobei der Goldpreis leicht zulegt, aber noch in der Range der Vorwochen notiert.

US-INDIZES-Der-DOW-JONES-ist-bereits-durchgebrochen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Der Dow Jones fällt aus dem kurzfristigen Abwärtstrendkanal im Stundenchart heraus und hat das Ziel bei 27.955 Punkten bereits abgearbeitet. Da es dort zu keiner Stabilisierung kam, kann der Index schnell auf 27.728 Punkte fallen, wo die nächste Stabilisierungschance gegeben ist. Solange der Dow Jones nicht wieder in den Trendkanal zurückkehren kann, dürfen sich die Bären weiter austoben. Prozyklisch entspannt sich die Lage leicht über 28.150 Punkten und etwas deutlicher über 28.370 Punkten, wohlgemerkt aber nur kurzfristig.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

US-INDIZES-Der-DOW-JONES-ist-bereits-durchgebrochen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 nimmt Kurs auf die Unterstützung bei 11.566 Punkten. Bricht sie ein zweites Mal, sind weitere Tiefs um 11.495 Punkte nahezu unausweichlich. Eine erste Erholungstendenz stoppte heute einmal mehr am EMA50 Stunde. Dieser gleitende Durchschnitt bei 11.715 Punkten und eine Horizontale um 11.750 Punkte dienen als Widerstände auf der Oberseite.

US-INDIZES-Der-DOW-JONES-ist-bereits-durchgebrochen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 fällt heute wie ein Stein und erreicht zum dritten Mal die wichtige Unterstützungszone zwischen 3.425 und 3.420 Punkten, in der auch der EMA200 Stunde verläuft. Kracht der Index darunter, warten als nächste Ziele 3.399 und 3.375 Punkte. Zudem wäre eine potenzielle Bodenbildung im Index klar gescheitert. In der Vorwoche reversalte der Index am Donnerstag, die Käufer zogen den Kopf noch einmal aus der Schlinge. Heute hilft ihnen wahrscheinlich nur ein kleines Wunder.

US-INDIZES-Der-DOW-JONES-ist-bereits-durchgebrochen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-4
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalysen auf GodmodeTrader.de – Eine Anleitung