• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 24.490,54 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 9.338,80 Pkt
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 2.949,69 Pkt

Der kurze Auftritt der Bären in der Vorwoche scheint schon wieder vorbei zu sein. Der Fed sei Dank wird der Markt regelrecht mit Liquidität geflutet, da fällt irgendwann auch der letzte Bär um. Oder haben Sie zuletzt etwas von den Crashpropheten da draußen gelesen? Ist ruhig geworden, oder? Aber Spaß beiseite: Fakt ist, die US-Indizes legen heute los wie die Feuerwehr. Die Kursdelle aus der Vorwoche ist spätestens heute ausgebügelt. Interessant ist, dass inzwischen auch sehr schwache Sektoren gekauft werden. In Deutschland heute die Zykliker, in den USA sind es die Airlines, aber auch Öltitel. Sogar die Banken können heute im Schnitt um rund 4,5 % zulegen. Einen leichten Rückgang verzeichnet der Goldminensektor. Hier steht ein Kursplus von 48 % seit Jahresbeginn zu Buche, folglich wäre eine Konsolidierung auch nur gesund.

US-INDIZES-Die-Bullen-legen-los-wie-die-Feuerwehr-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Der Dow Jones hat den kurzfristigen Abwärtstrend bei 24.200 Punkten heute hinter sich lassen können, auch ist das Zwischenhoch bei 24.382 Punkten überwunden. Damit steht die Tür nun offen für einen Test des Ausgangshochs der zuletzt dreiteiligen Abwärtsbewegung bei 24.765 Punkten. Dort werden die Karten neu gemischt. Der Chart bleibt bullisch, solange das Vorwochentief von jetzt an nicht mehr unterschritten wird. Rücksetzer an den überwundenen Abwärtstrend bei 24.200 Punkten könnte nochmals Einstiegschancen bieten.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

US-INDIZES-Die-Bullen-legen-los-wie-die-Feuerwehr-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 erreicht zur Stunde die Zielzone zwischen 9.330 und 9.354 Punkten. Bei 9.330 Punkten laufen einige Fibos zusammen, bei 9.354 Punkten liegt das letzte Hoch im Chart. Ein Ausbruch über diese Widerstände ermöglicht weitere Kursgewinne in Richtung 9.406 und darüber 9.550 Punkte. Bärische Signale entstehen aktuell erst unter 8.958 bzw. unter 8.867 Punkten.

US-INDIZES-Die-Bullen-legen-los-wie-die-Feuerwehr-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 hat die Ziele bei 2.940 und 2.945 Punkten ebenfalls abgearbeitet. Bleibt nur mehr das Hoch bei 2.955 Punkten als Widerstand. Dort müssen sich auch die Bären zeigen, wollen sie einen weiteren Squeeze zur Oberseite vermeiden. Als neue Unterstützungszone dient nun vorrangig der Bereich um 2.900 Punkte.

US-INDIZES-Die-Bullen-legen-los-wie-die-Feuerwehr-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-4
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalysen auf GodmodeTrader.de – Eine Anleitung