• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: Citi Indikation by TTMzero / Kursstand: 3.932,39 Pkt
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 13.076,25 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 32.675,78 $

Das erste Quartal 2021 nähert sich mit großen Schritten dem Ende. Und das Zwischenfazit fällt hochinteressant. So sind es nicht mehr die hochgepriesenen Technologietitel, die die Gewinnerliste anführen. Nein, die Loser 2020, genauer gesagt, Airlines, Öl&Gas-Werte und Banken sind bislang mit Gewinnen von 23 bis 30 % die Branchen, die gespielt wurden. Wer folglich antizyklisch in das Jahr gestartet ist, wurde bislang belohnt. Gegen den Strom zu schwimmen, ist vielleicht schwerer, kann aber äußerst lukrativ sein.

Mit den drohenden Shutdown Nummer 3 bzw. Verlängerung und Verschärfung der Bestimmungen hat sich das Bild sehr kurzfristig aber etwas gedreht. Heute werden nicht nur in Deutschland wieder die Coronagewinner gespielt. Technologie führt die Gewinnerliste, allen voran der "Tesla-Index". Das kommt Ihnen bekannt vor? Genau, das Bild kennen wir von 2020. Banken und Airlines werden dagegen verkauft, hatten sich zuletzt aber wie beschrieben auch sehr gut entwickelt.

US-INDIZES-Die-Corona-Verlierer-verlieren-wieder-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Der Dow Jones verfehlte den Zielbereich auf der Unterseite heute nur um wenige Punkt und bildete eine Umkehrkerze aus. Aktuell hängt der Index unter dem EMA50 fest. Unter 32.780 Punkten wirkt der Dow Jones weiter angeschlagen, darüber wäre eine Erholung in Richtung 32.952 Punkte zu erwarten. Unter 32.460 Punkten wäre eine kurzfristige Bodenbildung gescheitert und Abgaben auf 31.148 Punkten dürften folgen.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

US-INDIZES-Die-Corona-Verlierer-verlieren-wieder-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Die Bullen im Nasdaq 100 zeigen sich in der aktuell schwierigen und mittelfristig auch wichtigen Phase und hieven den Index wieder nach oben. Über 13.040 Punkten sind 13.169 Punkte erreichbar. Erst über 13.312 Punkten wäre die Bodenbildung abgeschlossen und die Technologietitel könnten wieder deutlich nach oben laufen. Unter 12.700 Punkten hätten die Käufer ihre Chance dagegen vergeben.

US-INDIZES-Die-Corona-Verlierer-verlieren-wieder-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 bildete anders als der Dow Jones heute kein zweites Standbein aus. Die Widerstände in Form des EMA50 Stunde bei 3.930 Punkten und der Abrisskante bei 3.935 Punkten werden aktuell attackiert. Noch wirkt das Ganze sehr fragil, angetrieben wird der Index vor allen Dingen von den Techs. Kurzfristig folglich eine neutrale Situation, die Marken in den anderen beiden Indizes lassen sich klarer abstecken.

US-INDIZES-Die-Corona-Verlierer-verlieren-wieder-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-4
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalysen auf GodmodeTrader.de – Eine Anleitung