• Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 13.943,37 Pkt
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 4.171,36 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 34.086,71 $

Nach nahezu täglich neuen Allzeithochs in der Vorwoche steht der Auftakt in dieser Woche in den USA ganz im Zeichen von Gewinnmitnahmen. Dabei haben die US-Indizes erste Abwärtsziele bereits erreicht, arbeiten aber an einer Zugabe.

Mit Blick auf die Sektoren schlägt sich der Bereich Hardware, also die Apple-Aktie, heute gut. Dieser Tech-Titel enttäuschte bislang aber im Rahmen der jüngsten Rallybewegung. Insgesamt gibt es nur wenig Gewinner. Bei den Verlierern fällt der "Tesla-Index" Dow Jones Automobiles & Parts negativ auf und gibt heute 3,55 % ab. Die Tesla-Aktie gerät wegen eines Berichts unter Druck, wonach sich in den USA erneut ein tödlicher Unfall bei einem auf "Autopilot" geschalteten Tesla-Fahrzeug ereignet habe. Die Insassen hätten sich auf dem Beifahrersitz und auf dem Rücksitz befunden. Das Vertrauen in die Technik, die eben noch nicht einem vollständigen Autopiloten entspricht, war scheinbar grenzenlos.

Ebenfalls stärker abverkauft werden heute Halbleiteraktien und Goldminen.

US-INDIZES-Die-ersten-Abwärtsziele-sind-erreicht-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Der Dow Jones kracht heute gleich in ersten Handelsstunde nach unten und erreicht das Ziel bei 34.068 Punkten bzw. die ehemals deckelnde Trendlinie. Nun müssen sich die Bullen um eine schnelle Kursstabilisierung bemühen, da ansonsten der Index unter 34.000 Punkten in Richtung 33.911 Punkte wegzurutschen droht. Als Trigger zur Oberseite kann das Doppelhoch bei 34.256 Punkten verwendet werden, wobei hier angeführt werden muss, dass zwischen 34.250 und 34.300 Punkten gleich eine ganze Reihe an Fibo-Widerständen zusammentreffen. Insofern sollten Anleger auch im Falle neuer Hochs achtsam bleiben.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

US-INDIZES-Die-ersten-Abwärtsziele-sind-erreicht-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 zeigt sich ebenfalls sehr schwach und arbeitet in der ersten Handelsstunde das Ziel bei 13.957 Punkten ab. In diesen Minuten wird auch das Ziel bei 13.880 Punkten erreicht, womit der Pullback zum alten Allzeithoch absolviert wurde. Bei 13.860 Punkten verläuft der EMA50 Stunde. Spätestens darunter drohen deutlichere Verluste in Richtung 13.782 Punkte. Noch besitzen die Bullen aber die Chance auf eine Wiederaufnahme des Trends.

US-INDIZES-Die-ersten-Abwärtsziele-sind-erreicht-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 hat das Kursziel bei 4.161 Punkten ebenfalls erreicht. Ein weiterer Support liegt bei 4.152 Punkten im Chart. Solange diese Marken halten, sind technische Erholugnen zur Oberseite möglich. Die deckelnde Trendlinie der vergangenen Handelstage wird mit den heutigen Verlusten aber wieder reaktiviert. Stärkere Kursabgaben in den kommenden Tagen wären unter 4.119 Punkten zu erwarten.

US-INDIZES-Die-ersten-Abwärtsziele-sind-erreicht-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-4
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalysen auf GodmodeTrader.de – Eine Anleitung