• Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 3.555,37 Punkte
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 16.528,73 Punkte

Auch beim Blick auf den heutigen Handelstag bleibt es bei dem Eindruck, dass sich Technologiewerte in den USA deutlich schwerer tun als die Standardwerte im Dow Jones. So ist der große Bruder nicht mehr weit von seinem Vorwochenhoch entfernt, wohingegen der Nasdaq 100 unter zahlreichen Widerständen festhängt. Zumindest die Richtung stimmt aber bei beiden Indizes. Sie legen zu. Bemerkenswert ist die Kursentwicklung bei den Minentiteln, die vom schwächsten Sektor aktuell zu den Tagesgewinner mutieren. Gab es nach den ersten Handelsminuten keine Verlierer, ist inzwischen ein Sektor in den negativen Bereich abgedriftet. Die Versorger geben um rund 0,2% ab.

Der Dow Jones durchbricht zur Stunde seine kurzfristige Abwärtstrendlinie und nimmt Kurs auf das Hoch bei 16.565 Punkten. Dieses könnte durchaus noch im heutigen Handel erreicht werden. Überschreitet der Index diesen Widerstand per Stundenschlusskurs, könnte er anschließend die Horizontale bei 16.631 Punkten erreichen. Dort dürfte er aber zunächst etwas konsolidieren. Als wichtige Unterstützung dient das Doppeltief bei 16.333 Punkten. Vorgeschaltete potenzielle Haltemarken notieren bei 16.460 und 16.400 Punkten.

Der Nasdaq 100 scheiterte zunächst an einer Rückeroberung des EMA200 (Stundenbasis) bei 3.570 Punkten und fiel wieder zurück. Aktuell läuft der nächste Anlauf der Bullen, diese Hürde aus dem Weg zu räumen. Erst ein signifikanter Ausbruch über die 3.600-Punkte-Marke würde bei den Techs allerdings für Entspannung sorgen. Dann könnte man eine inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation als abgeschlossen ansehen, die einen soliden Boden für die kommenden Wochen bilden könnte. Der Abwärtstrend seit dem Jahreshoch notiert aktuell bei 3.650 Punkten und damit über einer weiteren ausgeprägten Widerstandszone. Ein Ausbruch über 3.650 Punkte dürfte endgültig die Bären aus dem Indes vertreiben.

Aktuelle 60-min Charts (1 Kerze = 60 Minuten) + Sektorübersicht

US-INDIZES-Die-Techs-tun-sich-schwer-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

US-INDIZES-Die-Techs-tun-sich-schwer-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2

US-INDIZES-Die-Techs-tun-sich-schwer-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3

Sind Sie bereit für Level 2? In der Online-Seminarreihe „Scalptrading für Profis“ mit meinem Kollegen Heiko Behrendt lernen Sie vorwiegend die Setups, die sich aus den sichtbaren Limitorders (= Level 2), den ausgeführten Orders (= Tape Reading) und dem entstandenen Volumen (= Stopping Volumne) ergeben. Die Online-Seminarreihe startet am 10.06. Zu weiteren Informationen und zur Anmeldung gelangen Sie hier.