Nach dem gestrigen Rückfall konnten die US Indizes den Handels bereits positiv eröffnen und setzten diese Tendenz dann auch im weiteren Handelsverlauf fort. Die Tageshochs konnten im späten Handel aber nicht mehr gehalten werden. Der Nasdaq prallt damit erneut im Bereich einer bei 2052 Punkten liegenden Unterstützung nach oben ab und gewinnt auf Schlusskursbasis 0,8% auf 2079 Punkte. Zulegen konnte ebenfalls der Dow Jones, der die innere Abwärtstrendlinie der Vormonate erneut erreicht. Der Index steigt dabei um 0,7% auf 11199 Punkte an.

    Gestützt wurde der Markt dabei vor allem durch den Telecom- und Computersektor, relative Schwäche zeigte sich im Pharma- und Netzwerksektor. Verlierer im Dow Jones war entsprechend die Aktie von Pfizer (-1,5%), hingegen konnte AT&T die laufende Rallye klar um 2,8% auf ein neues Hoch fortsetzen. Im Nasdaq 100 setzten vor allem die Aktien von Electronic Arts (+7,7%) und Adobe (+13,9%) die Erholung der Vortage fort, abgeben musste die auch mittelfristig besonders schwache Aktie von Ebay (-2,7%).

    Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt