Nach ausgeglichener Eröffnung mussten die US Indizes zunächst abgeben, intraday kam dann aber wieder Upmomentum auf. Dabei steigt der Nasdaq im Handelsverlauf um 0,5% auf 2186 Punkte an und nähert sich dem bei 2192 Punkten liegenden Widerstand erneut. Oberhalb der bei 10560 Punkten liegenden Unterstützung konnte der Dow Jones heute nach oben drehen und legt auf Schlussbasis um 0,5% auf 10637 Punkte zu. Einen Widerstand bildet das Hoch der Vortage bei 10700 Punkten.

Gestützt wurde der Markt heute durch den Telecom- und Pharmasektor. Abgeben musste seit Handelsbeginn der Halbleitersektor, auch auf Schlussbasis gab der $SOX noch um 0,7% nach. Als Gewinner im Dow Jones springt die Aktie von Johnson&Johnson nach der Korrektur der Vorwochen jetzt deutlich um 3,0% an. Merck (+1,7%) und Pfizer (+1,8%) konnten mit dem Pharmasektor ebenfalls gewinnen. Klarer Gewinner im Nasdaq 100 war aber nach der Bekanntgabe des Quartalsberichts die Aktie von Amazon, die um 15,70% explodiert. Citrix (+8,4%) und Monster +7,2%) stiegen ebenfalls stark an. Unter Druck geriet hier die Aktie von Linear Technology (-3,4%).

Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt

Gewinner im Nasdaq 100