• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 2.126,15 Pkt
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 4.801,27 Pkt

Handelsverlauf und Sektorenentwicklung

Die US Indizes notierten zum Handelsauftakt in eine spannende Woche nahezu unverändert. Im Wochenverlauf stehen unter anderem am Mittwochabend der Zinsentscheid der US-Notenbank und am Freitagnachmittag der US-Arbeitsmarktbericht auf dem Kalender. Da ließen es die US-Indizes heute erst einmal relativ ruhig angehen. Unterm Strich stand am Ende ein kleines Plus bei Dow und Nasdaq. Die Sektorenliste führte mit großem Abstand der Edelmetallsektor an. Hier stand am Ende des Tages ein Gewinn von mehr als 4,5 % zu Buche. Versorger und Fluglinien konnten ebenfalls ein ordentliches Plus verbuchen. Am Tabellendende findet sich mit einem Tagesverlust von gut 1,8 % der Biotechnologiesektor. Der Ölsektor gab ebenfalls relativ deutlich nach. Hier belastete ein relativ heftiger Preisrutsch beim schwarzen Gold. Rohöl der Sorte Brent verlor mehr als 4 % im Tagesvergleich. Hier gibt es die fundamentalen Hintergründe zum heutigen Preisverfall bei Rohöl. Nike war heute mit einem Verlust von über 3 % größter Verlierer im Dow Jones Industrial Average. Hier belastete eine Herabstufung der Investmentbank Merrill Lynch von "Neutral" auf "Underperform" . Das Kursziel wurde von 55 auf 46 USD gesenkt.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Tradingideen aus dem FX-Bereich und folgen Sie mir auf meinem Guidants-Desktop !

US-INDIZES-Edelmetallwerte-gefragt-Rohöl-gibt-deutlich-nach-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1

US-INDIZES-Edelmetallwerte-gefragt-Rohöl-gibt-deutlich-nach-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-2

S&P 500 Index

Der S&P500-Index ist aus einer bärischen Flaggenformation gen Süden herausgerutscht. So richtig Abwärtsdruck kam aber bislang noch nicht auf. Dennoch - unterhalb des Widerstandslevels im Bereich 2.150 dominieren hier ganz klar die Abwärtsrisiken in den kommenden Handelstagen. Hier könnte eine neue Verkaufswelle in Richtung 2.100 Punkte einsetzen. Die nächste Unterstützung befindet sich erst am EMA200. Oberhalb von 2.150 Punkte würde das Bild hingegen wieder bullisch, bis dahin bleiben aber vorerst die Bären am Ruder.

US-INDIZES-Edelmetallwerte-gefragt-Rohöl-gibt-deutlich-nach-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-3
Tageschart

Nasdaq 100 Index

Der Nasdaq 100 bleibt unterhalb von 4.906 Punkten weiter anfällig für einen dynamischen Rücksetzer in den kommenden Handelstagen. Die nächste wirklich tragfähige Unterstützung findet sich erst im Bereich 4.680 Punkte. Bis dahin hätte der Index also gut 120 Punkte Luft. Die Abwärtsrisiken dominieren hier aktuell eindeutig die weiteren Chancen auf der Oberseite.

US-INDIZES-Edelmetallwerte-gefragt-Rohöl-gibt-deutlich-nach-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-4
Tageschart