• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 35.867,77 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 16.745,89 Pkt
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: Citi Indikation by TTMzero / Kursstand: 4.740,86 Pkt

Die US-Indizes machen in Form des Nasdaq 100 dort weiter, wo sie am Freitag aufgehört haben: Die Tech-Titel marschieren auf neue Allzeithochs. Sogar der zuletzt etwas zurückhaltende S&P 500 erklimmt einen neuen Rekordstand. Einzig der Dow Jones hinkt wieder einmal hinterher, verteidigt heute aber zumindest wichtige Unterstützungen.

Für Erleichterung sorgte wohl am Markt die Tatsache, dass US-Präsident Joe Biden Jerome Powell am Montag für eine zweite Amtszeit als Präsident der US-Notenbank Fed nominiert hat. Powells Mandat läuft im Februar aus. Die ebenfalls für den Vorsitz gehandelte Lael Brainard soll den Vizeposten bekleiden. In der Folge zeigen sich vor allen Dingen Bankaktien stark. Dass der Markt gerade Jerome Powell feiert, ist etwas skurril. In der Vergangenheit wurde der Fed-Präsident wiederholt kritisiert, weil er in Pressekonferenzen rund um die Zinsentscheid oftmals keine gute Figur abgab und die Märkte durch diverse Formulierungen verunsicherte.

Tagesgewinner ist einmal mehr der Automobilsektor. Die Tesla-Aktie legt um rund 4 % zu. Auch das Papier von Apple zeigt sich stark und steigt auf neue Rekorde. Das führt im Hardwaresektor zu einem Zugewinn von 3 %. Mit einem Minus von 1,75 % rangieren Minenaktien dagegen auf dem letzten Rang. Der Sektor weist als einer der wenigen auf Jahressicht ein Minus aus.

US-INDIZES-Ein-Lebenszeichen-im-Dow-Jones-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Der Dow Jones schoss heute in den ersten Handelsminuten regelrecht nach oben. Der Widerstand bei 35.915 Punkten blockte die Bullen aber erst einmal klar ab. Bislang handelt es sich um eine Gegenbewegung im Konsolidierungstrend. Wollen die Bullen mehr bewirken, müssen sie 35.631 und 35.501 Punkte verteidigen und anschließend die 35.915-Punkte-Marke aufknacken. Das erste Ziel wären in diesem Fall 36.031 Punkte. Erst ein Ausbruch über die kurzfristige Abwärtstrendlinie liefert stärkere prozyklische Signale. Auf der Unterseite drohen unter 35.500 Punkten deutliche Abgaben.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

US-INDIZES-Ein-Lebenszeichen-im-Dow-Jones-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow Jones-Chartanalayse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 markiert heute ein neues Allzeithoch und setzt damit den Trend der Vortage fort. Das nächste kurzfristige Trendziel liegt im Bereich von knapp 16.800 Punkten. Absicherungen könnten unter das Tief bei 16.539 Punkten nachgezogen werden. Wird es unterschritten, liegt bei 16.454 Punkten in Form des jüngsten Ausbruchslevels ein wichtiger Support.

US-INDIZES-Ein-Lebenszeichen-im-Dow-Jones-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq 100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 sendet heute nach Tagen der Seitwärtskonsolidierung mit dem Ausbruch über 4.718 Punkte ein neues Signal. Das Ziel bei 4.740 Punkten ist aber bereits abgearbeitet. Oberhalb von 4.718 Punkten bleiben die Bullen nun am Drücker. 4.757 Punkte wären im Falle einer Erweiterung auf der Oberseite noch erreichbar. Auf der Unterseite wurde die Marke von 4.673 Punkten in der Vorwoche als Support untermauert.

US-INDIZES-Ein-Lebenszeichen-im-Dow-Jones-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P 500-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalysen auf GodmodeTrader.de – Eine Anleitung