• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 26.526,80 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 7.652,36 Pkt

Die US-Notenbank verzichtet vorerst auf eine Leitzinssenkung. Das war von den Marktteilnehmern in der Mehrzahl erwartet worden. Jedoch rechnen die Märkte nun aber fest mit einer Senkung beim kommenden Zinsentscheid Ende Juli.

Die US-Indizes schlossen nach einer kleinen Achterbahnfahrt doch noch nahe ihrem Tageshoch.


Einzelheiten zu der Pressekonferenz mit Fed-Präsident Jerome Powell:

  • Das Statement zum Zinsentscheid wurde an entscheidender Stelle verändert, so Fed-Präsident Jerome Powell. Verantwortlich dafür seien die gestiegene Unsicherheit und der weiterhin gedämpfte Inflationsdruck.
  • Man betone nun, dass man angemessen reagieren werde.
  • Der Gegenwind hat zuletzt zugenommen, mehr Mitglieder sahen einen Grund für eine Lockerung. Die Risikostimmung an den Finanzmärkten habe sich eingetrübt.

Weitere Einzelheiten finden Sie hier!


Gold und Silber konnten heute nach den News deutlicher zulegen und konnten das höhere Niveau auch halten.



Heute waren die Versorger- und die Softwareaktien am gefragtesten. Beide Sektoren gewannen mehr als 1 Prozent dazu. Dicht gefolgt von den Pharma-und den Gold-und Silberwerten. Die rote Laterne trägt heute der Banken-Sektor mit einem Minus von rund 0,8 Prozent.

US-INDIZES-Erhöhte-Volatilität-nach-der-FED-Sitzung-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1


Dow Jones-Index

Die Rally setzte sich in den vergangenen Tagen ohne den Test der 25.800 Punkte-Marke fort. Die zuletzt anvisierte Zielzone bei 26.330 Punkten wurde in dieser Woche jedoch deutlich übertroffen.

Da die Muster weiter bullisch zu interpretieren sind, könnte noch ein Anstieg bis zur 26.700 Punkte-Marke erfolgen.

Erst unterhalb von 26.150 Punkten dürften die Bären wieder etwas mehr Oberwasser bekommen. In diesem Fall wäre ein Rücksetzer bis ca. 25.800 Punkten denkbar.


US-INDIZES-Erhöhte-Volatilität-nach-der-FED-Sitzung-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
Dow Jones Industrial Average

Nasdaq100-Index

Der Nasdaq100-Index drehte an der ersten Unterstützungszone bei 7.400 Punkten wieder nach oben. Ein mögliches Ziel stellt nun die Zone zwischen 7.723 und 7.750 Punkten dar, denn die alte Zielzone bei rund 7.600 Punkten wurde bereits übertroffen.

Bei rund 7.750 Punkten könnten größere Gewinnmitnahmen folgen.

US-INDIZES-Erhöhte-Volatilität-nach-der-FED-Sitzung-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert: Nasdaq-100