Nach der Eröffnung kam es in den US Indizes zu deutlichen Abgaben, von denen sich die Notierungen dann aber zum Handelsende wieder erholen konnten. Dabei scheitert der Nasdaq zunächst unterhalb des Jahreshochs bei 2375 Punkten und fällt um 0,8% auf 2345 Punkte zurück. Der Dow Jones verzeichnete zum Handelsende nur noch geringe Abgaben und hält sich unter der 12.000 Punkte Marke. Ein Verlust nach bullischem Intraday-Reversal von 0,3% auf 11950 Punkte.

    Belastet wurde der Markt vor den Zahlen bei Intel (-3,3%) durch en Halbleiter- und Netzwerksektor, relative Stärke zeigte sich seit Handelsbeginn im Biotechsektor. Als Gewinner im Dow Jones präsentierte sich im schwächeren Marktumfeld die Aktie von Johnson&Johnson (+1,8%), im Nasdaq 100 konnte sich Millennium Pharma nach oben absetzen. Zu Verlusten kam es im schwachen Halbleitersektor hier bei Broadcom (-5,0%) und Nvidia (-3,8%).

    Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt