• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 26.328,85 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 7.689,76 Pkt
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 2.925,58 Pkt
WERBUNG

Mit Spannung erwartet wurde heute der große Arbeitsmarktbericht in den USA. Die Zahl der neugeschaffenen Stellen lag mit 134.000 nur leicht unter den prognostizierten 140.000. Nach dem Sell-off in dieser Woche und dem gestern erfolgten bullischen Reversal sorgte das im heutigen Handel zunächst für Erleichterung. Die US-Indizes haben ihre kurzfristigen Erholungsziele allerdings zum Teil schon erreicht bzw. nahezu erreicht. Alle Details zum US-Arbeitsmarktbericht können Sie hier noch einmal nachlesen.

Tagesgewinner ist heute der Hardwaresektor, und wenn man von diesem spricht, ist eigentlich fast nur die Apple-Aktie gemeint. Positive Meldungen über eine hohe Nachfrage nach den neuen iPhones 11 beflügeln die Aktie selbst, aber auch Zulieferer wie in Deutschland eine Dialog. Wenig verwunderlich liegt daher auch der Chipsektor mit einem Plus von 0,8 % heute gut im Rennen. Nur zwei Branchen geben ab, Automobile und der Öl- und Gasbereich. Ansonsten kann sich die Marktbreite sehen lassen.

US-INDIZES-Erholungspotenzial-nahezu-ausgereizt-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Aufgrund der hochvolatilen Bewegungen in den Indizes blicken wir heute auf die Tagescharts. Der Dow Jones hat das Ziel aus dem heutigen US-Ausblick bei 26.410 Punkten abgearbeitet und auch die Gapunterkante der am Mittwoch gerissenen Kurslücke bei 26.438 Punkten erreicht. Dort geht es für den Index nicht weiter. Spätestens in der kommenden Woche wird sich entscheiden müssen, welches der beiden Gaps im Chart zuerst geschlossen wird. Im Idealfall wäre die Reihenfolge zunächst abwärts auf 26.200 Punkte und dann im Zuge einer weiteren Aufwärtswelle ein Anstieg in Richtung 26.600 Punkte. Dort könnte die Erholung wiederum komplett enden. Erst Kurse über 26.720 Punkten stellen die Neutralität der Vorwoche wieder her.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

US-INDIZES-Erholungspotenzial-nahezu-ausgereizt-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Dow-Jones-Chartanalyse

Der Nasdaq 100 ist bereits im Widerstandsbereich um 7.700 Punkte angekommen, die Aufwärtsziele aus der Analyse vor 15:30 Uhr wurden übererfüllt. Der Weg nach oben ist nun mit Widerständen regelrecht zugepflastert. Rücksetzer sind in der kommenden Woche einzukalkulieren, und könnten die heute gerissene Kurslücke bei 7.640 Punkten schließen. Es erfolgte gestern ein Bounce ausgehend vom EMA200, den wir in dieser Form, auch nach einer großen Kurslücke, bereits Anfang August erlebt haben. Ein Bruch dieses gleitenden Durchschnitts würde den Verkäufern freie Bahn für neue Mehrmonatstiefs bescheren.

US-INDIZES-Erholungspotenzial-nahezu-ausgereizt-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
Nasdaq-100-Chartanalyse

Der S&P 500 ist einmal mehr am leichtesten einzufangen von den drei Indizes. Unter 2.940 bis 2.954 Punkten haben die Bären das Sagen. Bis zur 2.940 haben heute nur wenige Punkte gefehlt. Eine Rückeroberung der roten Widerstandszone stellt Neutralität her, über 2.992 Punkten wird es bullischer. Ein deutlicher Schlusskurs unter dem EMA200 bei aktuell 2.875 Punkten wäre dagegen eine Steilvorlage für die Bären. Kurse um 2.800 Punkte werden in diesem Fall wahrscheinlich.

US-INDIZES-Erholungspotenzial-nahezu-ausgereizt-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-4
S&P-500-Chartanalyse

Chartanalysen auf GodmodeTrader.de – Eine Anleitung

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2019 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage