Dow Jones: 14.784,20 Punkte
    Nasdaq 100 Index: 2.872,84 Punkte

    Die Marktteilnehmer in den USA lecken nach einem der schwächsten Handelstage in den vergangenen zwei Jahren zum Wochenschluss ihre Wunden. Im Nasdaq 100 gelingt das aber nicht wirklich, der Index notiert erneut im Minus. Der Dow Jones präsentiert sich hingegen etwas stärker und legt leicht zu. Selbst ein Kursanstieg heute würde aber an der negativen Wochenperformance nichts mehr ändern. Bei den Sektoren rangieren Versorgerl- und Bankenwerte auf den ersten beiden Plätzen. Der Computersektor steht heute indes unter Druck.

    Der Dow Jones testete zuletzt erfolgreich die Unterstützung bei 14.770 Punkten und konnte von dort aus eine Erholung einleiten. Solange diese aber nicht über das Zwischenhoch bei 14.940 Punkten hinausgeht, ist der kurzfristige Abwärtstrend intakt. Stundenschlusstände unterhalb von 14.770 Punkten dürften zu einem weiteren 90-Punkte-Rutsch bis auf 14.680 Punkte führen. Hier bestünde erneut die Chance auf eine Gegenbewegung.

    Der Nasdaq 100 Index erreicht durch die anhaltenden Kursverluste eine Abwärtstrendlinie sowie die Unterstützung bei 2.875 Punkten. Auch der Tech-Index könnte sich stabilisieren, insofern hier eine Bodenbildung gelingt. Hält der Verkaufsdruck aber an, lautet die nächsten Ziele auf der Unterseite 2.860 und 2.830 Punkte.

    Aktuelle 60-min Charts (1 Kerze = 60 Minuten) + Sektorenübersicht

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.