• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 17.127,52 Punkte
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 4.378,61 Punkte

Handelsverlauf und Sektorenentwicklung

Nach einem marginal schwächeren Handelsauftakt konnten die Verluste im Handelsverlauf wieder ausgeglichen werden, großartige Kauflaune kam jedoch nicht auf bei den drei großen Indizes. Die gesamte zweite Handelshälfte ging es quasi nur seitwärts. Am Ende dominieren aber dann doch marginale Gewinne im Tagesvergleich, zwei Ausreißer gab es allerdings: Nach der Erholungsrally in der vergangenen Woche gab es zum Wochenstart kräftige Gewinnmitnahmen im Edelmetallsektor und bei den Aktien aus dem Ölservicesektor. Der Goldsektor gab im Vergleich zum Freitag um knapp 4% nach, während der Ölservicesektor knapp 3% abgab im Tagesvergleich. Die Aktie von Twitter verlor knapp 7% nachdem Gerüchte um eine bevorstehende Entlassungswelle die Runde machten.

US-INDIZES-Goldsektor-erneut-unter-Druck-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1

US-INDIZES-Goldsektor-erneut-unter-Druck-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-2

Dow Jones Industrial Index

Der Dow Jones hat in den vergangenen sieben Tagen mehr als 1.000 Punkte zulegen können und läuft nun langsam an wirklich "knackige" Widerstandslevels heran. Im Bereich 17.280 bis 17.300 Punkte befindet sich Horizontalwiderstand und der EMA200. Nach einer "Reise" von mehr als 1.000 Punkten in nur 7 Tagen dürfte diese "Mauer" - zumindest im ersten Anlauf - zu hoch sein für den Dow. Dementsprechend muss in den kommenden Handelstagen mit dem Beginn einer länger anhaltenden Konsolidierungsphase beziehungsweise dem Beginn einer technischen Abwärtskorrektur gerechnet werden. Sollte dieser Widerstand wider erwarten problemlos genommen werden können bestünde weiteres Erholungspotential in Richtung 17.750 Punkte.

US-INDIZES-Goldsektor-erneut-unter-Druck-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-3
Dow Jones Tageschart

Nasdaq 100 Index

Der Nasdaq 100 konnte sich am Freitag über den EMA50 und den EMA200 gen Norden hin absetzen, es wartet jedoch schon die nächste Hürde in Form des kurzfristig relevanten Abwärtstrends auf die Bullen. Sollte dieser überwunden werden können dürfte die derzeit laufende Rally sich fortsetzen bis auf 4.500 Punkte. Ein Scheitern am Abwärtstrend dürfte hingegen die nächste Abwärtskorrektur einleiten.

US-INDIZES-Goldsektor-erneut-unter-Druck-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-4
Nasdaq 100 Tageschart