Die US Indizes gerieten im Intradayverlauf wieder unter Druck und fielen dabei auf neue kurzfristige Tiefs zurück. Vor allem bei den Techsektoren setzte im späten Handel eine Gegenbewegung ein. Der Nasdaq verliert dabei noch 0,2% auf 2246 Punkte und kann im Tagestief auf einer gebrochenen längerfristigen Pullbacklinie wieder nach oben abprallen. Auch der Dow Jones hat im Tagestief bei 10717 Punkten eine wichtige Unterstützung erreicht und konnte sich darüber leicht nach oben lösen. Es bleibt auf Schlussbasis dennoch ein deutlicher Verlust von 0,5% auf 10755 Punkte.

Belastet wurde der Markt vor wichtigen News bei Intel heute durch den schwachen Halbleitersektor. Zulegen konnte der Ölsektor bei steigendem Ölpreis, im Goldsektor setzt sich die Kursexplosion klar um 1,8% auf ein neues Hoch fort. Intel (-1,7%) gehörte zu den Verlierer im Dow Jones. Abgeben mussten hier aber auch vor allem die Aktien von Merck (-2,0%) und General Motors (-4,5%). BiogenIdec bricht als Gewinner im Nasdaq 100 klar um 5,1% aus der Konsolidierung der Vortage nach oben aus, abgeben musste die Aktie von ATI Technologies mit einem Kursverlust von 4,3%.

Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt

Verlierer im Nasdaq 100