• Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 4.262,41 Punkte
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 16.358,33 Punkte

Nach starkem Beginn bröckeln die Kursgewinne in den US Indizes etwas ab, was angesichts der riesigen Gaps aber auch nicht unbedingt überraschend kommt. Dow Jones und Nasdaq 100 scheitern im ersten Anlauf an technischen Widerständen. Mehr dazu etwas weiter unten.

Die Sektorliste kann sich weiter sehen lassen. Halbleiteraktien führen mit weitem Vorsprung die Gewinnerliste an. Ohne diesen Sektor wird es der Nasdaq 100 auch schwer haben, eine neue Aufwärtsbewegung einzuleiten, womit Anleger auch in den kommenden Tagen auf den SOX genau schauen sollten. Am Ende der Sektorliste rangierten heute Minen- und Ölwerte. Aber auch diese zwei Branchen verzeichnen Kursgewinne.

US-INDIZES-Halbleiterwerte-geben-Gas-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Der Dow Jones scheitert heute einmal mehr an der maßgeblichen Abwärtstrendlinie seit dem Erholungshoch bei 16.666 Punkten. Eine solide Unterstützungszone um 16.350 Punkten wurde aber bereits erreicht. Von dort aus könnte der Index einen weiteren Angriff auf die Abwärtstrendlinie unternehmen. Fällt der Dow Jones per Stundenschlusskurs dagegen unter 16.323 Punkte, dürfte die Pluszeichen weiter zusammenschrumpfen. Erst um 16.000 Punkte ist der Dow Jones dann wieder solide unterstützt. Wie im Video um 16:00 Uhr gezeigt, wäre das dann voraussichtlich die Welle e eines seit mehreren Tagen laufenden Dreiecks (für die Elliott-Wellen-Anhänger). Über 16.700 Punkten entstehen auf Sicht einiger Tage prozyklische Kaufsignale.

US-INDIZES-Halbleiterwerte-geben-Gas-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Dow Jones Stundenchart

Der Nasdaq 100 kann eine Abwärtstrendvariante seit dem Hoch bei 4.340 Punkten zwar hinter sich lassen, scheitert aber am Widerstand bei 4.290 Punkten. Der Index ist um 4.230 Punkte sehr gut abgesichert und würde erst unter 4.160 Punkten ein Verkaufssignal ausbilden. Auch hier ist eine tiefere Konsolidierungswelle noch denkbar, würde dann aber wohl eher als Bärenfalle fungieren. Maßgeblicher Widerstand für eine kurzfristige Bodenbildung bleibt die Zone um 4.340 Punkten.

US-INDIZES-Halbleiterwerte-geben-Gas-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
Nasdaq 100 Stundenchart