Nach der Eröffnung gerieten die US Indizes zunächst stark unter Druck. Relativ schnell konnten sich die Notierungen stabilisieren und nach der Bekanntgabe der Zinsentscheidung intraday wieder erholen. Der Nasdaq präsentierte sich dabei als relativer Underperformer und musste 0,5% auf 2432 Punkte abgeben. Auch der Dow Jones gibt ab, nach der Erholung im Handelsverlauf verliert der Index aber nur noch 0,1% auf 12316 Punkte.

    Belastet wurde der Markt vor allem durch den Biotech- und Halbleitersektor, relative Stärke zeigten vor allem Telecom- und Versorgersektor. Abgeben musste der Goldsektor. Als Gewinner im Dow Jones stieg die Aktie von AT&T (+1,3%) auf ein neues Hoch an, General Electric löste sich um 1,2% aus einer Konsolidierung nach oben. Zu den wenigen Gewinnern im Nasdaq 100 zählte heute Yahoo mit einem Anstieg um 1,0%, abgeben mussten vor allem Dell (-2,0%) und Apple (-2,9%).

    Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt