• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 2.777,69 Pkt
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 7.149,50 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 25.309,92 Pkt
  • WTI Öl - Kürzel: WTI - ISIN: XC0007924514
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 65,645 $/Barrel

US-Aktien machten ihren gestrigen Schwächeanfall vergessen und beendeten den Freitag - zumindest im Falle des S&P 500 und Dow Jones (jeweils rund +0,3 %) - an den Wochenhochs.

Anleger griffen bei allen Sektoren, bis auf Energie (-0,19 %), Technologie (-0,17 %) und Versorger (unverändert) zu, Anleihen liefen lustlos seitwärts.

US-Indizes-im-Westen-nichts-Neues-Chartanalyse-Simon-Hauser-GodmodeTrader.de-1

Wirtschaftsdaten waren heute rar gesät und beschränkten sich auf den endgültigen April-Wert für die Lagerbestände im Großhandel (+0,1 %, m/m) und den proprietären Rig Count für Erdöl von Baker Hughes (+1 auf 862).

Auf Wochensicht kam der Nowcast-Tracker der New York Fed von 3,26 % auf 3,08 % zurück, das GDPNow-Modell der Atlanta Fed stieg hingegen von 4,5 % auf 4,6 % an.

Es erübrigt sich damit schon fast der wöchentliche Hinweis, dass die US-Wirtschaft derzeit wie entfesselt wächst und alle anderen Weltregionen hinter sich lässt.

Apropos Weltwirtschaft. Die unvergleichliche Rally an den Anleihenmärkten der Emerging Markets, die 2016 einen einmaligen Lauf nahm, hat sich im Februar endgültig umgekehrt (siehe Chart) und sorgt trotz historisch weiterhin sehr niedriger Renditen für immer stärkeres Unwohlsein.

US-Indizes-im-Westen-nichts-Neues-Chartanalyse-Simon-Hauser-GodmodeTrader.de-2

Bei den Investoren scheint sich langsam die Erkenntnis durchzusetzen, dass die EM-Rally der letzten Jahre auf Sand - will sagen die Fed-Bilanz - gebaut war, und in den kommenden Monaten eine Viertelbillion Dollar refinanziert werden wollen.

Interessant ist in diesem Zusammenhang mit welcher Wucht Investoren gestern plötzlich in US-Treasuries geflüchtet sind, und damit im S&P 500 massive Rotationen von “Growth” (aka Tech) in “Value” (aka Industrie) ausgelöst haben (siehe Chart).

US-Indizes-im-Westen-nichts-Neues-Chartanalyse-Simon-Hauser-GodmodeTrader.de-3

Sollten die Emerging Markets, die in den letzten 9 Monaten sage und schreibe 33 Zinsanhebungen durchgeführt haben nicht geordnet abwickeln lassen, dann könnten sich durchaus Implikationen auch für die mittlerweile wieder sattelfesten US-Märkte ergeben und da passt es ja auch ganz gut, dass man an der NYSE ab der nächsten Woche Optionen auf die FANGs traden kann...

In der nächsten Woche wird's interessant: Inflationsdaten, Fed-Hike und EZB-QE-Guidance - mal sehn wie die Emerging Market darauf reagieren.