• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Kursstand: 17.068,26 Punkte (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Kursstand: 3.923,01 Punkte (NASDAQ) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Dow Jones - WKN: 969420 - ISIN: US2605661048 - Kurs: 17.068,26 Punkte (NYSE)
  • Nasdaq-100 - WKN: A0AE1X - ISIN: US6311011026 - Kurs: 3.923,01 Punkte (NASDAQ)

Wundern Sie sich bitte nicht, aufgrund des verkürzten Börsenhandels an den US Börsen (heute nur bis 19:00 Uhr) erscheint die Schlussmeldung früher als gewohnt. Es gibt auch Erfreuliches zu berichten. Nach sehr positiven Arbeitsmarktdaten haben Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq 100 neue Jahreshochs markiert. Der Dow Jones schließt erstmals über 17.000 Punkten. Auch der S&P 500 und der Nasdaq 100 nähern sich magischen Marken bei 2.000 und 4.000 Punkten an. Tagesgewinner waren die Banken, der Sektor legt um 1,3% zu. Einzige Verliererbranche bildeten die Versorger mit einem Minus von gut einem Prozent. Morgen bleiben die US Börsen aufgrund des Independence Days geschlossen.

Der Dow Jones (17.068,23 Punkte, +0,54%) schaffte es nach mehrwöchiger Konsolidierung. den Widerstand bei 16.970 Punkten und auch die runde 17.000-Punkte-Marke hinter sich zu lassen. Aufgrund des neuen Allzeithochs existieren keine klassischen Widerstände mehr. Eine deckelnde Trendlinie impliziert Aufwärtspotenzial für die kommenden Tage bis auf 17.200 Punkte. Die ehemaligen Widerstände bei 17.000 und 16.970 Punkten dienen von jetzt an als Unterstützungen. Aus Trendfolgesicht wären erst Kursverluste unter 16.746 bzw. 16.703 Punkte eine Gefahr für die Bullen.

Der Nasdaq 100 (3.923 Punkte, +0,61%) setzte seine atemberaubende Rally der vergangenen Wochen auch heute fort. Zwar hat der Index noch keine neuen Rekordstände ausbilden können (das Allzeithoch notiert bei 4.816 Punkten), er ist aber auf dem besten Wege, die 4.000-Punkte-Marke erstmals seit dem Jahr 2000 wieder zu erreichen. Dort befindet sich auch eine potenziell eindämmende Trendlinie. Markante Unterstützungen sind aufgrund der steilen Aufwärtsbewegung erst bei 3.837 und 3.820 Punkten zu erkennen. Mittelfristig entscheidend ist der Kursbereich um 3.750 Punkte. Dort verläuft aktuell der Aufwärtstrend seit April.

Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) + Sektorenübersicht

US-INDIZES-In-Feierlaune-vor-dem-Feiertag-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3