• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 25.333,06 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 9.587,56 Pkt
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.020,00 Pkt

So wie die alte Handelswoche aufgehört hat, beginnt auch die neue Woche an den US-Börsen: hochvolatil. Am Freitag wurden Intraday-Erholungen verkauft, heute wird die Anfangsschwäche gekauft. Dabei sind klare Branchentrends erkennbar.

Technologie ist weiter Trumpf und verliert heute am wenigsten. Der Softwaresektor ist bereits auf einem guten Weg, sich in die Pluszone vorzuarbeiten. Dagegen sind die Loser des bisherigen Jahres, Banken, Öltitel und Airlines abgeschlagen auf den letzten drei Rängen des Brachenrankings zu finden. Insofern schlägt sich der Nasdaq 100 auch deutlich besser als der Dow Jones und S&P 500 und hält als einziger der drei Indizes sauber die im heutigen US-Ausblick herausgearbeitete Unterstützungszone.

US-INDIZES-In-Reversal-Laune-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Der Dow Jones zeigte heute einen kurzen Auswasch unter die Marke von 25.000 Punkten. Die Kerze der ersten Handelsstunde wird aber direkt gekontert. Der heiße Kampf zwischen Bullen und Bären geht damit in die Verlängerung. Bleibt es auch zum Handelsende bei der Erholung bzw. dreht der Index ins Plus, wäre dies für morgen eine gute Ausgangsbasis. Weitere Tiefs könnten dagegen zu Abgaben bis auf 24.709 und 24.480 Punkte führen.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

US-INDIZES-In-Reversal-Laune-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 hält auch heute die Unterstützungszone zwischen 9.515 und 9.489 Punkten bis auf den Punkt genau und erarbeitet sich damit eine gute Basis, einen kurzfristigen Boden zu bilden. Hierfür sollte der Index aber nicht unter 9.489 Punkte fallen, da sonst Abgaben bis zum EMA200 Stunde bei derzeit 9.434 Punkten und darunter bis auf 9.406 Punkte drohen. Auf der Oberseite ist von nun an das Widerstandsband zwischen 9.737 und 9.754 Punkten maßgeblich.

US-INDIZES-In-Reversal-Laune-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 unterschritt im heutigen Handel den Support bei 2.980 Punkten, reversalte aber sofort. Solange das Tagestief hält, haben die Käufer daher gute Chancen, die Erholung fortzusetzen. Prozyklische Kaufsignale sind freilich noch weit entfernt. Hier wären vor allen Dingen der EMA50 Stunde bei knapp 3.100 Punkten und die Marke von 3.107 Punkten als Hürden zu erwähnen.

US-INDIZES-In-Reversal-Laune-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-4
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalysen auf GodmodeTrader.de – Eine Anleitung