Die US Indizes zeigten sich heute relativ volatil, wobei am Ende die Bären die Nase vorne hatten. So ging der Dow Jones mit einem Minus von 0,66% aif 10.897,52 Punkte aus dem Handel. Der Nasdaq 100 gab gegenüber dem gestrigen Schlusskurs um 0,23% auf 1.977,30 Punkte nach.

    Dow Jones: Der Dow Jones startete heute bereits schwächer in den Handel und diese Abwärtstendenz hielt den restlichen Tagesverlauf weiter an. Zwar konnte sich der Index bei 10.897 Punkten zwar noch einmal stabilisieren, jedoch meldeten sich am Abend die Verkäufer wieder zu Wort. Hier fiel der Index bis nahe an die Unterstützung bei 10.827 Punkte zurück.
    Charttechnisch präsentiert sich im Dow Jones ein kleiner Abwärtstrend, wobei für diesen der Widerstand bei 10.955 Punkten von zentraler Bedeutung ist. Unterhalb dessen wäre eine Korrekturausdehnung bis auf 10.827 Punkte einzuplanen. Darunter liegt die nächste Unterstützungszone dann bei 10.729 Punkten.
    Oberhalb von 10.955 Punkten hingegen wäre ein neuer Versuch der Bullen, die 11.000 Punkte Marke zu knacken zu erwarten.

    Nasdaq 100: Auch im Nasdaq 100 zeigt sich per Tagessaldo ein Minus und auch hier kam es mit dem Unterschreiten der 1.975iger Kursmarke zu einem ersten kleinen Stimmungsumschwung. Dieses wird derzeit erst wieder über 1.987 Punkte negiert, womit dann die 2000er Marke wieder in Reichweite rücken würde.
    Auf der Gegenseite wäre zunächst jedoch eine Korrekturausdehnung möglich. Unterhalb von 1.967 Punkten eröffnet sich dabei weiteres Verkaufspotential bis hin zu 1.949/42 Punkten.

    US Indizes Stundencharts:

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting