Dow Jones: 10204,34 Punkte / -2,30%

    Nasdaq 100: 1.819,62 Punkte / -2,89%

    Die Verkäufer bestimmen auch im Donnerstagshandel wieder das Kursgeschehen im US Markt und die anfänglichen Verluste in Form neuer Abwärtsgaps konnten zunächst weiter ausgebaut werden. In der vergangenen halben Stunde zeigten sich jedoch zumindest ansatzweise neue Käufe und sowohl der Dow Jones als auch der Nasdaq 100 konnte sich leicht von ihren Tagestiefs lösen. Von einer Umkehr des kurzfristigen Abwärtstrends sind beide jedoch noch weit entfernt.

    Im Dow Jones läuft derzeit eine kleine Erholung auf die Verkäufe aus der Eröffnung. Dabei ist zunächst nicht von massiven Kaufinteresse auszugehen, zumal die nächsten Widerstände bereits bei 10.222 Punkten und dann bei ~10.300 Punkten liegen. Aber selbst mit einer Erholung auf letztgenannte Marke bleibt der Index im bärischen Bereich und neue Kursverluste müssen eingeplant werden. Hier könnte der Bereich um 10.045/00 Punkte als nächstes größeres Ziel fungieren.

    Auch im Nasdaq zeigen sich aktuell leichte Käufe, womit dieser ebenfalls in einer Erholung auf die Anfangsverluste steckt. Im Rahmen dieser treffen potentielle Käufer bei 1.828 Punkten bis hin zu 1.840 Punkten auf einen relativ breiten Widerstandsbereich. Ein nachhaltiges Überwinden dessen wäre zunächst nicht zu erwarten.

    US Indizes Stundencharts:

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting