• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 2.885,72 Pkt
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 7.513,85 Pkt

Handelsverlauf und Sektorenentwicklung

WERBUNG

Nach einem ordentlichen Start in den heutigen Handelstag, kamen die US-Indizes im Laufe des Abends sukzessive von ihren Hochs zurück. Der Grund lässt sich wieder einmal bei der Trump Administration bzw. auf Twitter finden. US-Präsident Trump verkündete, dass sich China aus der Vereinbarung zurückgezogen hat. Er sei an keiner Einigung interessiert, solange Peking nicht zur ursprünglichen Fassung der Vereinbarung zurückkehrt. Außerdem schießt Trump erneut gegen den Euro bzw. die Geldpolitik der US-Notenbank. Der Euro und andere Währungen seien unterbewertet und sorgen damit für einen großen Nachteil für den US-Dollar. Der Leitzins der Fed sei zu hoch, Quantitative Tightening sei irrwitzig.

Tagesverlierer waren die Minenwerte mit einem Abschlag von beinahe einem Prozent. Tagesgewinner waren die Hardware-Titel mit einem Plus von einem Prozent.


Auf meinem Guidants-Desktop berichte ich jeden Morgen über die Marktlage. Dabei werden neben dem DAX auch die US-Indizes analysiert und konkrete Handelsverläufe priorisiert.
Folgen Sie mir und traden Sie mit!


US-Indizes-kommen-von-ihren-Hochs-zurück-Chartanalyse-Armin-Hecktor-GodmodeTrader.de-1

US-Indizes-kommen-von-ihren-Hochs-zurück-Chartanalyse-Armin-Hecktor-GodmodeTrader.de-2

S&P 500 Index

Der S&P 500 fuhr heute eigentlich den Fahrplan ab. Nach dem Anstieg in den Bereich um 2.916 Punkte kam es zu den erwarteten Abgaben. Diese führten den Index zurück in Richtung Support um 2.873 Punkte. Demnach wäre die Konsolidierungsstrecke weitestgehend abgearbeitet und es könnte in den nächsten Tagen wieder aufwärts gehen. Allerdings sollte zuvor nochmals mit einem Test des genannten Supports gerechnet werden. Unterhalb von 2.866 Punkten muss das bullishe Szenario verworfen werden und weitere Abgaben bis in den Bereich um 2.840 Punkten einkalkuliert werden.

US-Indizes-kommen-von-ihren-Hochs-zurück-Chartanalyse-Armin-Hecktor-GodmodeTrader.de-3
S&P 500-Chartanalyse

Nasdaq 100 Index

Das Gleiche gilt für den Nasdaq. Auch hier wurde die erste Teilstrecke bereits erfolgreich abgearbeitet und bisher konnte der Support um 7.500 Punkte verteidigt werden. Es darf davon ausgegangen werden, dass dieser Bereich aber etwas unterschritten wird, sollte der Gesamtmarkt nochmals leicht nachgeben. Nachhaltig darf dieser Bruch aber nicht sein, ansonsten muss auch hier das bullishe Szenario negiert werden.

US-Indizes-kommen-von-ihren-Hochs-zurück-Chartanalyse-Armin-Hecktor-GodmodeTrader.de-4
Nasdaq-100-Chartanalyse