Nach dem gestrigen Rücksetzer im späten Handel konnten sich die US Indizes nach der heutigen Eröffnung zunächst stabilisieren. Es setzte sich dann aber im Handelsverlauf wieder Verkaufsdruck durch. Dabei gab der Nasdaq um 0,5% auf 2416 Punkte nach und konnte so das Tief der Vortage behaupten. Auch der Dow Jones geriet mit unter Druck. Der Aufwärtstrend der Vortage konnte nicht behauptet werden, der Index hielt sich allerdings über einer kurzfristigen Unterstützung bei 12.400 Punkten. Zum Handelsende kam es noch zu einem Verlust um 0,3% auf 12.421 Punkte.

    Belastet wurde der Markt dabei durch den Halbleiter- und Ölsektor, relative Stärke zeigte sich im Telecomsektor. Gewinner im Dow Jones waren entsprechend die Aktien von Verizon (+0,6%) und AT&T (+0,6%), abgeben musste Alcoa (-2,5%). Weiter unter Druck im Nasdaq 100 gerieten Broadcom (-3,6%), Ebay (-2,5%) und Apple (-2,2%).

    Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt