• Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 13.584,67 Pkt
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: Citi Indikation by TTMzero / Kursstand: 4.081,89 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 33.501,76 $

Während am Ostermontag die Börsen in Deutschland geschlossen waren, spielte in den USA die Musik. Gerade im Techsegment zogen viele Schwergewichte deutlich nach oben. Die wichtige Widerstandszone im Nasdaq 100 um 13.310 Punkte ist Geschichte.

Heute kehrt dagegen wieder etwas Ruhe ein. Ist es die Ruhe vor dem Sturm? Bislang bringen die Verkäufer wenig zustande. Gefragt sind heute allerdings nicht Technologieaktien, sondern unter anderem die bisherigen Jahresgewinner, also Airlines und Öl- und Gastitel. Auch Minenaktien legen um rund 1 % zu. Aktuell steht der Dow Jones US Gold Mining Index seit Jahresanfang gut 5 % im Gewinn. Das sah im März schon deutlich schlechter aus.

Verlierer gibt es kaum. Der Chipsektor konsolidiert, was nach dem Run vieler Einzeltitel in den vergangenen ein, zwei Wochen aber niemanden überraschen dürfte.

US-INDIZES-Konsolidierung-nach-Raketenstart-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Der Dow Jones drehte gestern in der erste Handelsstunde auf, die zweite Handelshälfte war allerdings von einer flachen Konsolidierung geprägt, die sich heute zunächst fortsetzte. Die Kerze der ersten Handelsstunde ist bullisch zu werten, das neue Konsolidierungstief wird gekauft. Damit könnte der Index sich wieder in Richtung des Hochs bei 33.618 Punkten aufmachen. Neue Tagestiefs dürften dagegen zu einer Fortsetzung der Verschnaufpause führen. Sehr gut unterstützt ist der Index in Form des Ausbruchslevels bei 33.259 bis 33.228 Punkten.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

US-INDIZES-Konsolidierung-nach-Raketenstart-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 pendelt um die Marke von 13.600 Punkten. Wichtig waren hier die beiden Ausbruchslücken über 13.169 und 13.312 Punkte. Mit dem Überwinden der Marke von 13.312 Punkten hat der Index eine langgezogene Bodenbildung abgeschlossen. Im Idealfall bleiben die Gaps offen und der Index erreicht die Zone 13.697 bis 13.755 Punkte. Darüber wirkt das Allzeithoch bei 13.880 Punkten als Hürde. Rückläufe in Richtung 13.312 Punkte bieten im Sinne des Pullback-Tradings interessante Chancen.

US-INDIZES-Konsolidierung-nach-Raketenstart-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 sprengte noch vor Ostern eine alte Deckelung im Chart auf. Die Ausbruchsbewegung beschleunigte sich im gestrigen Handel. Seit einigen Stunden konsolidiert der Index. Kurzfristig sind 4.113 Punkte erreichbar. Nach der Entwicklung der vergangenen Tage fungiert der Kursbereich um 4.000 Punkten nun als starke Unterstützungszone. Diese sollten die Käufer von nun an verteidigen.

US-INDIZES-Konsolidierung-nach-Raketenstart-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-4
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalysen auf GodmodeTrader.de – Eine Anleitung