Nach den am Freitag ausgebildeten bärischen Reversal haben die US Indizes den Handel heute schwach eröffnet und gerieten auch im Handelsverlauf weiter unter Druck. Durchschlagender Verkaufsdruck kam allerdings nicht auf, zum Handelsende konnten sich die Notierungen leicht von den Tagetiefs lösen. Dabei muss der Nasdaq um 0,6% auf 2073 Punkte abgeben und steht über der Unterstützung bei 2065 Punkten. Der Dow Jones fällt ebenfalls zurück und verliert 0,2% auf 11219 Punkte. Der Index kann sich nicht über dem mittelfristigen inneren Abwärtstrend bei 11230 Punkten behaupten.

    Belastet wurde der Markt dabei durch den Biotech- und Pharmasektor, relative Stärke zeigte sich im Ölsektor. Abgeben musste als einer der Verlierer im Dow Jones entsprechend die Aktie von Verizon (-1,4%), zulegen konnte Exxon (+0,8%). Auch im Nasdaq 100 gab es heute keine wirklichen Ausreißer, Express Scripts konnte sich gegen den Markt um 2,5% nach oben lösen, während die Aktie von Millennium Pharma um 3,7% zurück fiel.

    Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt