Nach schwacher Eröffnung fielen die US Indizes intraday zunächst weiter zurück, konnten sich nach der Rede des FED-Präsidenten dann aber deutlich nach oben absetzen. Im weiteren Handelsverlauf wurde dieser Anstieg dann aber wieder konsolidiert, die Tageshochs konnten nicht gehalten werden. Dabei prallt der Nasdaq aber von der bei 2314 Punkten liegenden Unterstützung nach oben ab und kann um 0,5% auf 2345 Punkte zulegen. Im Dow Jones setzt sich die Rallye auf ein neues Hoch fort, der Index schließt bei 11383 Punkten mit einem Gewinn von 0,2%.

    WERBUNG

    Belastet wurde der Markt dabei durch den Öl- und Netzwerksektor, zulegen konnte neben dem Financesektor vor allem der in den Vorwochen besonders schwache Biotechsektor. American Express löst sich aus der Konsolidierung der Vorwochen mit einem Anstieg um 3,5% als Gewinner im Dow Jones nach oben, auch Intel konnte deutlich um 3,0% zulegen. Abgaben musste hingegen Alcoa (-4,5%). Gewinner im Nasdaq 100 war mit dem festen Halbleitersektor die Aktie von Xilinx (+6,3%), Express Scripts brach nach den Zahlen stark um 9,2% ein.

    Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt