Handelsverlauf und Sektorenentwicklung

Die US Indizes starteten nach dem Intraday-Reversal vom vergangenen Freitag mit Aufwärtskurslücken in die neue Handelswoche. Nach einem kurzen Rücksetzer in der ersten Handelsstunde wurde im weiteren Handelsverlauf wieder kräftig gekauft und die Indizes beendeten den Handelstag in der Nähe des Tageshochs.

ANZEIGE

De Performance von heute und vom vergangenen Freitag war die beste 2-Tagesperformance im S&P500 seit 2016. Alle Einzelsektoren beendeten den Handelstag im grünen Bereich, Tagesgewinner waren die Hardware-Aktien und die Airlines. Relativ schwach war hingegen der Internet- und der Telekomsektor. Apple führte die Gewinnerliste im Dow Jones mit einem Tagesplus von 4 % an.

Nach einer schwachen ersten Handelshälfte legte der Euro im Vergleich zum Greenback am Abend wieder deutlich zu und notiert nun nur noch wenige Pips unterhalb der 1,23 USD-Marke.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Tradingideen aus dem FX-Bereich und folgen Sie mir auf meinem Guidants-Desktop !
US-Schlussmeldung-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1

US-INDIZES-mit-starkem-Wochenauftakt-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1

S&P 500 Index

Der S&P500 fiel am Freitag zeitweise unter den EMA200 bevor im weiteren Handelsverlauf eine Stabilisierung einsetzte. Der Rücksetzer an den vielbeachteten gleitenden Durchschnitt wurde zum Wiedereinstieg genutzt - mittlerweile notiert der Index schon wieder mehr als 100 Punkte höher. Kurzfristig kann die Erholung durchaus noch ein Stück weiterlaufen, ein Rücksetzer in Richtung des Freitagstiefs (und tiefer...) muss jedoch weiterhin jederzeit eingeplant werden. Das der S&P500 von hier aus direkt auf neue Allzeithochs zusteuert, ist nach der Performance der vergangenen Woche eher unwahrscheinlich.

S&P500 Chartanalyse (Tageschart)

Nasdaq 100 Index

Der Nasdaq 100  hat mit der heutigen Performance schon wieder fast 50 % der jüngsten Verkaufswelle korrigieren können. Kurzfristig hat der Index noch Luft auf der Oberseite bis in den Bereich um 6.600 Punkte (50 % Retracement) beziehungsweise 6.700 Punkte (61,8 % Retracement). Spätestens an diesen Marken wäre dann aber erst einmal wieder mit größerem Verkaufsinteresse zu rechnen.

Nasdaq100 Chartanalyse (4H-Chart)