• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Kursstand: 32.783,80 $ (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Kursstand: 12.992,05 Pkt (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • mehr
  • Dow Jones - WKN: 969420 - ISIN: US2605661048 - Kurs: 32.783,80 $ (NYSE)
  • Nasdaq-100 - WKN: A0AE1X - ISIN: US6311011026 - Kurs: 12.992,05 Pkt (Nasdaq)
  • S&P 500 - WKN: A0AET0 - ISIN: US78378X1072 - Kurs: 4.120,71 Pkt (S&P)

Nach anfänglichen Verlusten setzen die US-Indizes den Bullenlauf der vergangenen Tage fort und markieren neue Zwischenhochs innerhalb ihrer Aufwärtsbewegungen. Unter anderem ein besser als erwartet ausgefallener ISM-Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe im Juli sorgt für Kaufinteresse. Das vielbeachtete Konjunkturbarometer verbleibt mit 52,80 Punkten über der wichtigen 50-Punkte-Expansions-Schwelle, fällt nur leicht von 53 Punkten im Vormonat. Analysten hatten nur einen Wert von 52,30 Punkten erwartet.

Beim Blick auf die Sektoren weiß Tesla heute erneut zu überzeugen. Die Aktie zieht um rund 2 % an und damit auch den Automobilbereich nach oben. Das Jahresminus verringerte sich in den vergangenen Tagen auf nun nur mehr knapp 19 %. Halbleiteraktien und Airlines legen ebenfalls zu. Insgesamt ist die Marktbreite aber überraschend schlecht, es überwiegen die Verlierer.

Am stärksten gibt heute der Öl&Gassektor ab. WTI verliert zur Stunde über 3 % an Wert. Auch schwach unterwegs sind Goldminenaktien und Chemietitel.

US-INDIZES-Nasdaq-100-mit-Zieleinlauf-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Der Dow Jones markierte heute ein weiteres Hoch, kommt bis dato aber nicht mehr so richtig weiter. Grundsätzlich lässt sich im Index Aufwärtspotenzial in Richtung des EMA200 bzw. in Richtung 33.272 Punkte ableiten. Ob er dieses Potenzial noch voll ausschöpfen kann, wird man sehen müssen. Verkaufssignale sind bislang keine zu sehen. Ein bärisches Tagesreversal wäre ein Anfang. Oberhalb des Zwischentiefs bei 31.705 Punkten bleibt die Aufwärtsbewegung formal intakt.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Der Nasdaq 100 zeigt sich heute dynamischer. Die Zielzone 13.020 bis 13.065 Punkte ist erreicht. Damit hat der Index nicht nur das 2.000-Punkte-Abwärtspotenzial aus der Big-Picture-Analyse im April bis auf 11.000 Punkte abgearbeitet, sondern diese Kursverluste inzwischen auch schon wieder egalisiert. Nun müssen sich die Bären zeigen, ansonsten droht ein weiterer Squeeze in Richtung EMA200 bzw. 13.557 Punkte. Die ehemaligen Hürden bei 12.893 und 12.662 Punkten dienen nun als Supports.

Der S&P 500 kommt heute ähnlich wie der Dow Jones nicht so recht in Fahrt. Zu schwach performen die Rohstofftitel. Grundsätzlich könnte die Aufwärtsbewegung noch bis 4.158/4.178 Punkte weitergehen. Dort wäre der Index dann durchaus attraktiv für Kontratrader. 4.075 Punkte bieten nun Halt, darunter kämen das Zwischenhoch bei 4.012 und der EMA50 bei derzeit gut 3.970 Punkten als Supports ins Spiel.