• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 29.901,85 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 11.987,47 Pkt
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.621,00 Pkt

Man fühlt sich heute zwangsläufig an den Montag vergangenen Woche erinnert. Auch da gab es vorbörslich positive News zu einem Impfstoff gegen das Coronavirus, auch damals schossen Dow Jones und S&P 500 vorbörslich nach oben. Zugegebenermaßen kann die heutige Dynamik nicht mit der in der vergangenen Wochen mithalten. Dennoch war die Erstreaktion ähnlich. Coronaverlierer wurden gekauft, Coronagewinner verkauft. Inzwischen hat sich der Nasdaq 100, der ja gespickt ist mit zahlreichen Digitalisierungs- bzw. Coronagewinnern, aber wieder berappelt.

Tagesgewinner sind heute wie bereits am Montag der Vorwoche die drei Loser-Branchen 2020, Airlines, Öl- & Gaswerte und Banken. Doch sind die Technologiebranchen dieses Mal nicht die Tagesverlierer. Diese stammen überraschenderweise aus dem Pharmabereich. Auch die Goldminen geben leicht nach.

US-INDIZES-Neue-Allzeithochs-im-Blick-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Der Dow Jones nähert sich mit großen Schritten dem in der Vorwoche markierten neuen Allzeithoch bei 29.933 Punkten an. Darüber käme die runde 30.000er-Marke als "magisches" Ziel ins Spiel. Analytisch liegt ein potenzielles Ausbruchsziel für die kommenden Tage bei 30.640 Punkten. Markiert der Index neue Rekorde, liegt am Zwischentief bei 28.902 Punkten eine neue Stoppmarke.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

US-INDIZES-Neue-Allzeithochs-im-Blick-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 schlägt sich heute deutlich besser als in der Vorbörse und auch als von mir erwartet. Aktuell läuft der Kampf um die Abwärtstrendlinie seit dem Allzeithoch und den Widerstand bei 12.033 Punkten. Ein Anstieg darüber verschafft den Bullen wieder Vorteile und würde Potenzial auf 12.115 und darüber 12.205 bis 12.235 Punkte triggern. Als Unterstützungszone fungiert auch heute der Bereich 11.843 bis 11.818 Punkte, wo derzeit auch der EMA50 Stunde verläuft.

US-INDIZES-Neue-Allzeithochs-im-Blick-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 bricht heute über die Hürden bei 3.581 und 3.588 Punkten aus. Das erste Ziel bei 3.626 Punkten ist nahezu erreicht. Darüber wartet nur mehr das Hoch bei 3.646 Punkten als Hürde, ehe die Bullen den Sack zumachen dürfen. Wie im Dow Jones, gilt auch hier: Werden neue Allzeithochs markiert, können Kurzfristtrader Absicherungen unter das Tief bei 3.518 Punkten nachziehen.

US-INDIZES-Neue-Allzeithochs-im-Blick-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-4
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalysen auf GodmodeTrader.de – Eine Anleitung