• Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 15.191,65 Pkt
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: Citi Indikation by TTMzero / Kursstand: 4.453,39 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 35.044,19 $

Kein klarer Trend ist heute an den US-Börsen erkennbar. Das, was die Standardwerte im Dow Jones zulegen, verliert der Nasdaq 100 in etwa. Somit bewegt sich der S&P 500 kaum von der Stelle.

Auffälliger sind dagegen die Bewegungen bei den einzelnen Sektoren, wo sich die Trends der letzten Wochen fortsetzen. So gibt der Ölsektor mit einem Gewinn von mehr als 3 % heute klar den Ton an. Er ist nicht nur heute die Nummer 1, sondern in diesem Kern-Ranking inzwischen auch seit Jahresanfang ganz vorne und verdrängt die Internettitel auf Rang 2. Hinter Öl& Gas rangieren heute interessanterweise die Airlines. Lag früher eine negative Korrelation zwischen beiden Branchen vor, scheint sich diese zumindest aktuell aufgelöst zu haben. Sowohl auf die Chancen im Rohstoffsektor (Uran, Erdöl, Erdgas) wie auch bei den Airlines (Index und Delta Air Lines) wies ich zuletzt verstärkt hin.

Es gibt heute aber auch einige Verlierer, zumeist aus dem Technologiebereich. Biotech-Werte geben mit 1,7 % am stärksten ab. Ebenfalls schwach präsentieren sich Hard- und Softwaretitel.

US-INDIZES-Ölwerte-die-doppelte-Nummer-1-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Der Dow Jones dreht heute intraday auf und nähert sich bereits dem wichtigen mittelfristigen Ausbruchslevel bei 35.091 bis 35.150 Punkten an. Dort dürften die Verkäufer es durchaus versuchen noch einmal zurückzuschlagen. Wiederum darüber verläuft bei 35.285 Punkten heute der Abwärtstrend seit dem Allzeithoch. Mittelfristig muss der Index nicht nur diese Abwärtstrendlinie hinter sich lassen, sondern auch die Hürden bei 35.500 und 35.631 Punkten, um größere Kaufsignale auszulösen. Auf der Unterseite liegen Supports bei 34.714 und 34.510 Punktne.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

US-INDIZES-Ölwerte-die-doppelte-Nummer-1-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 wird heute einmal kräftig durchgeschüttelt, fängt sich aber nun im Supportbereich aus EMA50 und dem Ausbruchslevel bei 35.184 Punkten. Die Bullen dürfen sich keine Schwäche erlaube, ansonsten kann aus dem Konstrukt seit Juli immer noch eine astreine Topformation entstehen. Unterstützungen liegen bei 15.002 und vor allen Dingen 14.787 bis 14.773 Punkten. Die Marke von 15.352 dient als Widerstand, darüber wären 15.522 Punkte erreichbar.

US-INDIZES-Ölwerte-die-doppelte-Nummer-1-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 rangiert vollends in der Handelsspanne vom Freitag und damit auch in der Spanne vom Donnerstag. Der Index ist eingeklemmt zwischen 4.468 und 4.480 Punkten auf der Ober- und dem EMA50 auf der Unterseite. Erst wenn diese Range verlassen wird, entstehen neue Handelssignale.

US-INDIZES-Ölwerte-die-doppelte-Nummer-1-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-4
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalysen auf GodmodeTrader.de – Eine Anleitung