Handelsverlauf

ANZEIGE

Dass die US-Indizes steigen möchte ich in der routinierten Meldung zum Abschluss des Handelstages gar nicht mehr erwähnen. Regelmäßige GodmodeTrader kennen die wesentlichen Treiber der Rallye und wissen um die Stärken und statistischen Eigenschaften eines Trends. Auffällig war am heutigen Handelstag vor allem der erneut starke Airlines-Sektor, der nicht zuletzt wegen des hohen Boeing-Anteils einen guten Anteil der Performance im Dow Jones erklärt.

Auslöser für die starke Sektorperformance waren insbesondere Äußerungen von American Airlines. Eine wesentliche Kennzahl, der Umsatz pro Sitz pro geflogener Meile, liege im vierten Quartal bei rund 5 % bis 6 %, immerhin ca. 2 % besser als erwartet, was einer Überraschung von über 50 %. Auch Aussagen von United Continental unterstützen die Aussagen und geben der gesamten Branche Rückenwind.

US-INDIZES-Rekordstände-überall-Airline-Sektor-ist-Haupttreiber-Öl-Werte-wieder-gefragt-Chartanalyse-Philipp-Berger-GodmodeTrader.de-1


Sektorentwicklung: Airlines vor Ausbruch

Die sektorielle Analyse verdeutlicht auf einen Blick, wo die starke Performance am heutigen Handelstag generiert wurde: Airlines befinden sich mit einem durchschnittlichen Plus von 4,22 Prozent weit abgeschlagen an der Spitze. Updates zum Zahlenwerk von American Airlines sowie United Continental gaben bereits Aufschluss darüber, dass das aktuelle Quartal deutlich besser verläuft als erwartet. Marktteilnehmer rechnen daher auch auf Branchenebene mit positiven Effekten. Der Airlines-Index macht auch technisch einen starken Eindruck: Zu Buche steht heute ein erneuter Ausbruch.

US-INDIZES-Rekordstände-überall-Airline-Sektor-ist-Haupttreiber-Öl-Werte-wieder-gefragt-Chartanalyse-Philipp-Berger-GodmodeTrader.de-2
Dow Jones US Airlines

Ebenfalls gefragt waren heute zudem Unternehmen des Transportation-Index sowie Rohöl- und Gaswerte. Das Schlusslicht bilden Internetaktien, Biotechnologie und Versorger.

US-INDIZES-Rekordstände-überall-Airline-Sektor-ist-Haupttreiber-Öl-Werte-wieder-gefragt-Chartanalyse-Philipp-Berger-GodmodeTrader.de-3


Dow Jones Industrial Index

Der Dow Jones kletter - wohin sonst - auf einen neuen Höchststand. Vom klassischen Januar-Effekt, bei dem insbesondere starke Schlussquartale zunächst verkauft werden, kann nicht die Rede sein. Die Kurse der größten 30 Unternehmen eilen - beflügelt von der US-Steuerreform - auch weiterhin von Hoch zu Hoch. Zur Unterseite unterstützt ein Bündel aus horizontalen Preismarken bei 24.545, 24.685 und 24.884 Punkten, wobei eine Bewegung in diesen Bereich im Rahmen der weiterhin unterdurchschnittlichen Volatilität schon eine "deutlichere Korrektur" wäre.

US-INDIZES-Rekordstände-überall-Airline-Sektor-ist-Haupttreiber-Öl-Werte-wieder-gefragt-Chartanalyse-Philipp-Berger-GodmodeTrader.de-4
Dow Jones Industrial Average

Nasdaq 100 Index

Der Nasdaq 100 legte am gestrigen Handelstag zwar eine kurze Verschnaufpause ein, doch bereits heute konnten die Technologiewerte wieder neue Hochs erklimmen. Während noch vor einigen Wochen der technologieorientierte Index dem breiteren Markt nachlief, ist der Rückstand inzwischen fast aufgeholt. Der Bruch des Hochs von Vorgestern dürfte dem Index zunächst einen weiteren Ruck in Richtung 6.800 Punkte bescheren, die weite Bewegungsamplitude macht den Kurs jedoch anfälliger für kurzfristige Konsolidierungen. Ein korrektiver Trigger ist bei Schlusskursen unter 6.622 Punkten zu erwarten, mit einem Kursziel bei rund 6.524 Punkten.

Lust auf weitere Trading-Signale, Analysen und Wissensartikel? Ich freue mich, Sie auf meinem kostenlosen Experten-Desktop auf Guidants als Follower begrüßen zu dürfen!

US-INDIZES-Rekordstände-überall-Airline-Sektor-ist-Haupttreiber-Öl-Werte-wieder-gefragt-Chartanalyse-Philipp-Berger-GodmodeTrader.de-5
Nasdaq 100 

Chartanalysen auf GodmodeTrader.de – Eine Anleitung
Auf GodmodeTrader.de und unserem Schwesterportal Guidants veröffentlichen unsere Trader und Charttechniker täglich Chartanalysen und Tradevorstellungen. Wie sind diese zu interpretieren?

ANZEIGE
Faktor-Zertifikate zu Dow Jones Industrial Average

WKN Bid Ask Faktor
MF2S2N 22,60 22,61 500,00
MF2SEL 3,34 3,35 500,00
MF2S2N 22,60 22,61 500,00
MF2SEL 3,34 3,35 500,00
MF2SEJ 50,20 50,24 1.000,00
MF2SEM 1,14 1,15 1.000,00