Die Bullen scheinen sich treu zu bleiben und nutzen Rücksetzer als Chancen, um sich in die übergeordnet weiterhin intakten Aufwärtstrends einzuklinken. So konnten sich die US Indizes nach den Freitagsverluste heute wieder stabilisieren und dem Dow Jones gelang sogar der deutliche Sprung in die Gewinnzone. Dieser geht mit 11.092,05 Punkten und einem Plus von 0,67% aus dem Handel. Der Nasdaq 100 notierte zur Schlussglocke bei 2.013,53 Punkten mit +0,03%.

    Dow Jones: Nach einer vorsichtigen Eröffnung konnten sich der Dow Jones oberhalb des Unterstützungsniveaus zwischen 10.987 und 10.947 Punkte stabilisieren und mit dem Ausbruch über 11.061 Punkten ein neues Kaufsignal (Doppeltief) generieren. Damit eröffnet sich nun oberhalb von 11.040 Punkten die Chance auf eine Trendfortsetzung und damit neue Hochs über 11.154 Punkten.
    Fällt der Index per Stundenschlusskurs jedoch unter 11.040 Punkte zurück, müssen die Bullen wieder zittern. Ein neuerlicher Test der Unterstützung bei 10.987 Punkten bis 10.947 Punkten wäre dann möglich.

    Nasdaq 100: Der Nasdaq 100 zeigte sich heute schwächer, als der Dow Jones, jedoch konnte sich auch dieser stabilisieren und auf der kurzfristigen Aufwärtstrendlinie eine deutliche Erholung starten. Dies ist durchaus ein erster Schritt, jedoch muss dieser Kursanstieg nun auch Nachhaltigkeit beweisen. Ein Anstieg über 2.020 Punkten wäre hierfür ein wichtiger Schritt.
    Unterhalb dessen besteht im Techindex das Risiko, dass der 2.000er Bereich als auch die Aufwärtstrendlinie noch einmal getestet werden. Aber erst unterhalb dessen droht dem Index eine ausgedehntere Korrektur.

    US Indizes Stundencharts:

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting