• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 2.656,98 Pkt
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 6.843,75 Pkt
  • Dow Jones Industrial Average - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 24.687,72 Pkt
  • WTI Öl - Kürzel: WTI - ISIN: XC0007924514
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 67,685 $/Barrel

Die US-Aktien setzten in der abgelaufenen Woche ihre Kollaps weiter fort und schickten auch heute alle Indizes nach unten (S&P 500 -1,73 %, Dow Jones -1,19 %, Nasdaq 100 -2,34 %). Absoluter Tagesverlierer bei den Einzelaktien war Amazon mit einem Verlust von rund acht Prozent, während Tesla mit einem Plus von fünf Prozent eine fantastische Woche beschloss.

US-Indizes-Roter-Oktober-Chartanalyse-Simon-Hauser-GodmodeTrader.de-1

Das heutige Daten-Highlight war die Veröffentlichung des bea-Report zum Wachstum im dritten Quartal. Annualisiert wuchs die US-Wirtschaft um 3,5 Prozent und lag damit etwas über den Erwartungen von 3,3 Prozent.

ANZEIGE

Bei den an dieser Stelle regelmäßig zitierten GDP-Trackern lag das Modell der Atlanta-Fed wieder einmal nahe an der Wirklichkeit (zuletzt 3,6 Prozent), während der Nowcast der New York Fed (zuletzt 2,18 Prozent) die realen Zahlen wie üblich notorisch unterschätzt.

Der nachfolgende Chart stellt dar, welchen Beitrag die unterschiedlichen Hauptkomponenten zum Wachstum geleistet haben. Ganz vorne dabei sind die Konsumausgaben, gefolgt von Investitionen (hauptsächlich Inventories), während die Netto-Exporte das Ergebnis signifikant belasteten.

US-Indizes-Roter-Oktober-Chartanalyse-Simon-Hauser-GodmodeTrader.de-2

Das von der Universität Michigan gemessene Konsumklima im Oktober sank in der finalen Fassung zum Vormonat um 1,5 auf 98,4 Punkte. Fakt ist: Weder der Zinssprung, noch der Sell-Off am Arbeitsmarkt oder die aggressive Wahlkampfstimmung können das Vertrauen der Amerikaner in ihre Wirtschaft derzeit erschüttern. Der Wahrnehmungsunterschied zwischen Demokraten und Republikanern bleibt aber nach wie vor massiv.