Mit immerhin leichten Kursgewinne starten die US Indizes in die neue Woche und können damit den Aufwärtstrend weiter fortführen. Zur Schlussglocke notierte der Dow Jones bei 11.005,97 Punkten (+0,08%) und schließt damit erstmals über 11.000 Punkten. Der Nasdaq 100 ging mit 1.995,65 Punkten und einem Minus von 0,06% aus dem Handel.

    Dow Jones: Ein Großteil der heutigen Kursgewinne stammt aus der Eröffnung. Anschließend hatten die Bullen noch die Kraft für weitere Käufe bis auf 11.029 Punkte, bevor ein klassischer Pullback bis auf die 10.987iger Punkte einsetzte. Dort konnte sich der Index gegen Handelsende stabilisieren und über der 11.000er Marke schließen. Hält sich der Index auch morgen über 10.987 Punkte, wäre eine Wiederaufnahme der aktuellen Kaufwelle möglich. Kurse bei 11.050 und 11.100 Punkte wären dann möglich.
    Mit einem Stundenschlusskurs, vor allem bei einem direkten zur Eröffnung würde sich das Chartbild wieder eintrüben. Weitere Verkäufe bis auf 10.950 Punkte und 10.930 Punkte wären dann möglich.

    Nasdaq 100: Im Nasdaq 100 wurde die heutige Handelsspanne bereits zur Eröffnung festgelegt und anschließend kamen die Kurse nicht mehr über diese hinaus. So setzte im Bereich von 2.000 Punkten immer wieder Verkäufe ein, womit sich hier ein kleiner Widerstand zeigt. Kann dieser überwunden werden, wären weitere Kursgewinne bis auf 2.010 Punkte möglich.
    Unterhalb von 2.000 Punkten sollte eine Konsolidierungsausdehnung nicht vollends ad acta gelegt werden, auch wenn sich vor Handelsende noch einmal leichte Käufe zeigten. Unter 1.988 Punkte sollte der Index jedoch nicht mehr zurückfallen.

    US Indizes Stundencharts:

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting