Nachdem sich im US Markt zur Eröffnung noch die Käufer tummelten und die Indizes auf kurzfristig neue Hochs trieben, kehrte in der zweiten Handelshälfte deutlichere Ruhe ein. Sowohl der Dow Jones als auch der Nasdaq 100 konsolidierten auf hohem Niveau im Schwerpunkt seitwärts. Zum Handelsschluss reichte dies jedoch immer noch für ein Plus von 0,23% im Dow Jones (11.117,06 Punkte) und der Nasdaq 100 ging mit 0,50% (2.023,60 Punkte) aus dem Handel.

    Dow Jones: Mit dem gestrigen Ausbruch über 11.062 Punkten zeigte sich intraday ein neues Kaufsignal und oberhalb dessen wären nun weitere Kursgewinne bis in den Bereich von 11.200 Punkten möglich. Ein vorgeschalteter Rücksetzer ist hierbei jedoch nicht auszuschließen, wobei ein Kursrutsch unter 11.009 Punkte ein erster Anhaltspunkt wäre.
    Unter 11.050 Punkte aber sollte der Dow Jones für dieses bullische Szenario nicht mehr zurückfallen. Ein nochmaliger Test der Unterstützung bei 10.987 Punkte bis 10.948 Punkte wäre dann einzuplanen.

    Nasdaq 100: Auch im Nasdaq 100 erarbeiteten sich die Bullen mit den heutigen Anschlusskäufen die Chance, den Aufwärtstrend weiter fortzusetzen. Kursgewinne bis auf 2.040/50 Punkte wären in diesem Rahmen zu erwarten.
    Oberhalb von 2.020 kann diese Kaufwelle direkt folgen. Kommt es im morgigen frühen Handel jedoch zu einen Rücksetzer unter 2.020 Punkte, wäre eine Korrektur bis auf 2.009 Punkte möglich. Hier besteht dann eine erste Chance, die Aufwärtsbewegung wieder aufzunehmen.

    US Indizes Stundencharts:

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting