• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 31.020,06 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 13.007,57 Pkt
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.809,76 Pkt

Am Freitag noch reversalten die US-Indizes und alles sah für den heutigen Montag nach einem Durchmarsch zur Oberseite aus. Doch die Bullen mussten zum Start der neuen Handelswoche erst einmal deutlich einstecken. Dow Jones & Co eröffneten im Bereich der Freitagstiefs bzw. haben diese sogar zwischenzeitlich unterschritten. Inwischen ist das Minus in den Indizes aber wieder zusammengeschumpft.

Der Pharmasektor führt heute die Gewinnerliste an. Stark sind auch die Halbleiterwerte. Daneben notieren nur Biotechs und Banken im Plus. Der "Tesla"-Index Dow Jones US Automobiles & Parts trägt dagegen heute die rote Laterne. Seit Jahresbeginn beläuft sich das Plus dort aber schon wieder auf knapp 17 %.

US-INDIZES-Schwache-Eröffnung-wird-gekauft-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Der Dow Jones lag vorbörslich schon auf dem Kurslevel des Freitagstiefs. Ähnlich wie am Freitag, als die vorbörslichen Kurse um 31.250 Punkte im regulären Handel nicht mehr nachgebildet wurden, bleibt heute aber zunächst auch ein Test der 30.793er-Marke im Kassa-Handel aus. Als Analyst ist das immer sehr ärgerlich, man muss mit diesen Abweichungen aber zwangsläufig leben, wenn man Originalkurse analysiert. 31.023 Punkte dienen als Widerstand, darüber das Freitagshoch bei 31.140 Punkten. Wird auch diese Marke geknackt, kämen die Ziele bei 31.250 und 31.320 Punkten wieder ins Spiel.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

US-INDIZES-Schwache-Eröffnung-wird-gekauft-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 fiel heute ebenfalls zurück, stabilisiert sich aber im Bereich des Ausbruchslevels bei 12.925 Punkten. Der Rücklauf wäre ausreichend, um die übergeordnete Rally wiederaufzunehmen. Doch muss der Index eine Deckelung bei aktuell 13.110 Punkten auf der Oberseite in dieser Woche aufbrechen. Das Zwischentief bei 12.882 Punkten bietet Unterstützung. Darunter wären Kurse um 12.800 Punkte zu erwarten.

US-INDIZES-Schwache-Eröffnung-wird-gekauft-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 verteidigt bislang die Ausbruchsmarke bei 3.783 Punkten. Solange das so bleibt, können die Bullen kurzfristig neue Hochs bewirken. Über 3.824 Punkten wären 3.860 Punkte erreichbar. Unter 3.783 Punkten könnte der Index zunächst auf 3.756 Punkte und darunter erneut auf 3.725 Punkte konsolidieren.

US-INDIZES-Schwache-Eröffnung-wird-gekauft-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-4
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalysen auf GodmodeTrader.de – Eine Anleitung