Die US Indizes haben es heute spannend gemacht. Sie verliefen fast den ganzen Tag seitwärts, um sich dann in den letzten Handelsstunden nach oben zu lösen. Der Nasdaq konnte sich mit der Schlussglocke ins Plus retten und schließt bei 2110,33 Punkten (+0,32 %). Dem DOW Jones Index gelang es nicht er ging mit einem moderaten Minus aus dem Handel und schließt bei 9725,58 Punkten (-0,05 %).

    Gestützt wurde der Markt durch den bei steigendem Ölpreis deutlich zulegenden Ölsektor. Auch der Gold- und Silber Sektor zog heute wieder merklich an. Relative Schwäche zeigten der Airline- und der Biotechnology Index. Amazon konnte sich heute als Gewinner im Nasdaq 100 Index an die Tabellenspitze setzen und notiert nahe demJahreshoch. Der Wert legt um weitere +3,36 % zu und schließt bei 93,97 $. Marvell setzt hingegen die angelaufenen Korrekturphase fort und schließt bei 15,10 $ (-2,45 %). AT&T gehört heute ebenfalls zu den Verlierern und schließt bei 26,18 $ (-2,09 %). Hier ist es jetzt von besonderer Bedeutung, dass der Aufwärtstrend seit Juli 2009 verteidigt wird. American Express konnte sich heute positiv entwickeln und steht vor einem möglichen bullischen Ausbruch. Der Wert verteuert sich um +1,40 % und schließt bei 33,99 $.

    Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt

    Gewinner im Nasdaq 100

    Übrigens: Bei meinem Broker JFD können Sie CFDs auf alle populären US-Indizes, Rohstoffe und Aktien handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und über diesen Link die Rabatt-Vorteile nutzen.