• Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 4.670,77 Punkte
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 17.755,80 Punkte

Handelsverlauf und Sektorenentwicklung

Am Tag nach dem Fed-Zinsentscheid gönnten sich die US-Indizes eine Auszeit. Der ein oder andere Anleger wird vielleicht doch etwas nervös geworden sein angesichts einer möglichen Zinsanhebung noch im Dezember dieses Jahres. Die Rally am Vortag verlief sowieso etwas paradox. Zunächst wurde alles verkauft, anschließend die Shorties "schön" rausgequetscht. Wenig spektakulär verlief der heutige Handelstag. Zwar erholte sich der Dow Jones zwischenzeitlich in die Pluszone, schloss aber wie die Tech-Titel im Minus.

Das heute gemeldete US-BIP für das dritte Quartal fiel etwas geringer aus als erwartet. Ob eine Zinsanhebung im Dezember kommen wird, kann man nach jeder Wirtschaftszahl, die in den kommenden Wochen noch kommen wird, versuchen abzuwägen. Wissen werden wir es aber wohl erst "unterm Weihnachtsbaum".

US-INDIZES-The-day-after-the-Fed-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Bei den Sektoren überwogen die Minuszeichen. Halbleiter- und Minenwerte erwischte es am stärksten. Die Minentitel vollzogen bereits gestern nach dem Fed-Entscheid ein äußerst bearishes Reversal. Die heutigen Folgeverluste kamen also nicht allzu überraschend. Gewinner gibt es unterm Strich nur im Transportsegment. Der DJT legte um 0,84% zu.

Bei den Einzelwerten fallen in der Nachbörse Linkedin (+9%) und Starbucks (-3%) auf.

Dow Jones Industrial Index

Der Dow Jones kam am Schlüsselwiderstand aus mittelfristigem Abwärtstrend und dem Hoch bei 17.783 Punkten heute wenig überraschend nicht weiter. Formal gab es heute aber ein weiteres Hoch, womit das Ziel bei 17.783 Punkten für die Perfektionisten nun auch vollständig abgearbeitet wurde. Dass die Intraday-Schwäche hochgekauft wurde, ist positiv zu sehen. Aktuell sieht es eher danach aus, als baue der Index Druck unter dem Widerstand auf. Entlädt sich dieser Druck, sind in Kürze Ziele bei 18.137 und darüber 18.350 Punkten erreichbar. Der Stopp für Trendfolger bleibt zunächst bei 17.540 Punkten.

US-INDIZES-The-day-after-the-Fed-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Dow Jones Tageschart

Nasdaq 100 Index

Im Nasdaq 100 tat sich heute ebenfalls wenig. Der Index bewegt sich nur wenige Punkte unter seinem Mehrjahreshoch bei 4.694 Punkten. Die im heutigen Ausblicksvideo erwartete Konsolidierung fiel sehr gering aus, was für die Käufer spricht. Eine neue Kaufwelle dürfte starten, sollte der Index den Widerstand bei 4.694 Punkten überwinden. In diesem Fall stellt sich den Bullen nur mehr das Allzeithoch bei 4.816 Punkten in den Weg. Das bisherige Wochentief sollte dafür nicht unterschritten werden. Das offene Gap wird weiterhin als Break-away-Gap klassifiziert und sollte im Idealfall nicht so schnell geschlossen werden, um einen drohenden Momentumverlust zu vermeiden. Der Trendstopp liegt vorerst weiterhin bei 4.410 Punkten, kann aggressiv aber bereits auch unter das Wochentief nachgezogen werden.

US-INDIZES-The-day-after-the-Fed-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
Nasdaq 100 Tageschart