Und wieder geht ein Käufertag an den US Märkten zu Ende, mit dem der Dow Jones um 1,43% auf 10.362,79 Punkte und der Nasdaq 100 um 1,32% auf 1.845,03 Punkte steigen konnte. Damit setzten beide Indizes die kurzfristigen Aufwärtstrends weiter fort und konnten hier sogar „einen Gang höher schalten“.

    Aber nicht nur diese beiden Indizes konnten heute weiter zulegen. Die Käufe erstreckten sich über den gesamten US Markt und selbst der schwächste Sektor Gold konnte noch um 0,17% zulegen.

    Dow Jones: Der Dow Jones erreichte im heutigen Handel die Abwärtstrendlinie vom April und nach Kursgewinne deutlich über 1% gelang es den Bullen heute nicht mehr, auch noch diesen Widerstand nachhaltig nach oben zu durchbrechen. Fällt der Index nun morgen unter 10.346 Punkte zurück, wäre eine kurzfristige Korrektur bis zunächst 10.244 Punkte möglich, von wo aus dann ein neuer Anlauf starten sollte.
    Setzen sich die Bullen direkt durch und der Index klettert über 10.407 Punkte, wären Anschlusskäufe bis auf 10.500 und 10.593 Punkte möglich.

    Nasdaq 100: Auch der Nasdaq 100 konnte heute seinen kurzfristigen, bei 1.700 Punkten begonnenen Aufwärtstrend weiter fortsetzen und diesen mit einem neuen Hoch bestätigen. Oberhalb von 1.838 Punkten bleibt der Index damit weiter bullisch, wobei sich potentiellen Käufern nun bei ca. 1.869 Punkten der nächste Widerstand in den Weg stellt. Darüber eröffnet sich dann weiteres Aufwärtspotential bis auf 1.898 Punkte.
    Unterhalb von 1.838 Punkten hingegen könnte es auch in den Techwerten zu einer temporären Korrektur kommen. Als erstes Ziel stünde dann der Bereich um 1.807 Punkte zur Disposition.

    US Indizes 60-Minutencharts:

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting