Zumindest am heutigen Freitag zeigten sich die US Märkte versöhnlich und können mit einem doch relativ deutlichen Plus aus dem Handel gehen. Dabei dominierten die Käufer heute den gesamten Handelstag und die Gewinne wären noch größer ausgefallen, wäre da nicht die zunächst schwache Eröffnung gewesen. Aber auch mit dieser blieb im Dow Jones ein Plus von 1,25% auf 10.193,39 Punkte und im Nasdaq 100 von 1,26% auf 1.822,77 Punkte übrig.

    Dow Jones: Der Dow Jones Index schaffte in den letzten 15 Minuten des Handelstages den Sprung über diverse Widerstände, womit sich im Chart erste Kaufsignale ausmachen lassen. Diese sollten am Montag aufgegriffen werden, womit eine Erholung anlaufen könnte. Bei 10.426 Punkten treffen die Käufer jedoch auf ein relativ starkes Widerstandscluster, unterhalb dessen die übergeordnete Ausrichtung weiter nach unten ist.
    Ein direktes und nachhaltiges Unterschreiten der 10.045iger Unterstützung hingegen könnte die aktuellen Erholungsversuche bereits wieder direkt abwürgen. Neue Tiefs müssten dann eingeplant werden.

    Nasdaq 100: Ähnlich gestaltet sich auch das Chartbild des Nasdaq 100, dem der kleine große Coup eines Kaufsignals noch nicht ganz gelungen ist. Kann der Index aber am Montag über 1.822 Punkte und das hier liegende Widerstandscluster ansteigen, dürfte auch im Techsektor eine kleine Erholung bis in den Bereich von 1.870 Punkte anlaufen. Eine erste Hürde liegt jedoch bereits bei ~1.840 Punkten.
    Kritisch wird es jedoch, wenn der Index noch einmal unter 1.798 Punkte zurückfällt. Weitere Kursverluste bis unter 1.767 Punkte dürften dann folgen.

    US Indizes 15-Minutencharts:

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting