• Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 7.012,14 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 24.232,45 $

Handelsverlauf und Sektorenentwicklung

Die US-Indizes haben heute einen wilden Ritt hinter sich, denn die Volatilität war enorm hoch. Der Dow Jones Index konnte zum Beispiel ausgehend vom Vorbörsentief fast 500 Punkte zulegen, um dann innerhalb weniger Handelsstunden wieder fast auf das Vorbörsentief abzurutschen. Die Handelsspanne im Nasdaq100-Index betrug über 150 Punkte. Ein starker Dollar drückte auch viele Rohstoffpreise auf neue Jahrestiefs. Silber notierte zeitweise unter 16,00 USD und Gold ging bis auf 1.250 USD zurück. Die Ausnahme bildete der Ölpreis. Dieser konnte stark ansteigen.

Der Auslöser dieser wilden Achterbahnfahrt war u.a. ein Tweet von einem US-Regierungsmitarbeiter. In diesem Tweet kündigte er an, dass Trump keine Sondermaßnahmen gegen chinesische Investitionen in den USA anstrebt.

Weitere News finden Sie hier!

Da der Ölpreis heute deutlich zulegen konnte, ist es nicht verwunderlich, dass der Ölsektor mit einem Plus von 1,36 Prozent ganz oben auf der Sektorenliste steht. An diesem turbulenten Tag waren ebenfalls defensive Werte aus dem Utility-Index gefragt. Dieser Sub-Index beendete den Tag mit einem Plus von 0,65 Prozent.

Das Schlusslicht bildeten die Halbleiterwerte mit einem Minus von über 2 Prozent. Aber auch Aktien aus dem Softwarebereich wurden vermehrt abgestoßen.

US-INDIZES-Wilde-Achterbahnfahrt-Silber-kurzfristig-unter-der-16-00-USD-Marke-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1

Dow Jones Index

Beim Dow Jones Index hat der steile Abwärtstrend weiterhin seine Gültigkeit, denn die 24.400 Punkte-Marke wurde nicht auf Tagesschlusskursbasis gebrochen. Intraday ging es zwar schon fast bis zur 24.600 Punkte hoch, doch dann kamen wieder die Bären und drückten auf das Tempo, sodass der Dow Jones Index sogar auf Tagestief bei 24.118 Punkten schließen musste. Ein Bruch der 24.400 Punkte-Marke ist morgen durchaus möglich, denn unterhalb von 24.400 Punkten haben die Bären weiter die besseren Karten.

US-INDIZES-Wilde-Achterbahnfahrt-Silber-kurzfristig-unter-der-16-00-USD-Marke-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-2
Dow Jones Industrial Average

Nasdaq 100 Index

Der Nasdaq100-Index stieg zu Handelsbeginn an die im US-Ausblick eingezeichnete Widerstandzone. Bei rund 7.135 Punkten war die Wahrscheinlichkeit also hoch, dass der Index wieder nach unten abknickt. Und genau so kam es dann, doch die Geschwindigkeit überraschte. Das Wochentief bei 6.975 Punkten wurde kurz vor Handelsschluss unterschritten. Weitere Unterstützungen befinden sich bei 6.967 und bei 6.932 Punkten. Auch ein Rückgang bis 6.856 Punkten ist in den nächsten Tagen nicht ausgeschlossen.

US-INDIZES-Wilde-Achterbahnfahrt-Silber-kurzfristig-unter-der-16-00-USD-Marke-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-3
Nasdaq-100