Zunächst hielten sich die US Indizes nach fester Eröffnung in relativ enger Range. Zum Handelsende konnten sich die Notierungen dann aber weiter nach oben lösen und schließen im Bereich der Tageshochs. Der Nasdaq löst sich ausgehend von der bei 2220 Punkten liegenden Unterstützung weiter nach oben und kann auch den bei 2240 Punkten liegenden Widerstand durchbrechen. Auf Schlussbasis steigt der Index damit um 0,7% auf 2246 Punkte an. Der Dow Jones bleibt in der Range der Vortage, legt aber ebenfalls wieder zu. Innerhalb der kurzfristig gebildeten symmetrischen Dreiecksformation kann der Index dabei um 0,5% auf 10889 Punkte steigen.

Gestützt wurde der Markt durch den Biotechsektor, belastend wirkte im Handelsverlauf dann zunehmend der Ölsektor. Im Goldsektor wird die mittelfristige Rallye wieder aufgenommen. Bei General Motors geht es konstant abwärts, die Aktie kippt als Verlierer im Dow Jones um weitere 2,2% ab. Erholen konnte sich von einem kurzfristigen Rücksetzer Caterpillar (+2,4%). Als Gewinner im Nasdaq 100 bricht Research in Motion bei positiver Newslage aus einer mittelfristigen Konsolidierung aus und steigt stark um 10,6% an. Zum einem Kurseinbruch kam es nach einem massiven Gap Down hingegen bei der Aktie von Bed Bath & Beyond (-12,1%).

Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt

Gewinner im Nasdaq 100