• Funko Inc. - Kürzel: FU2 - ISIN: US3610081057
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 9,570 $

Das erlebt man auch nicht alle Tage! Der Börsengang dieses US-Smallcaps ging im vergangenen Jahr komplett in die Hose. Um 40 % stürzte die Aktie noch am Tag des IPOs in die Tiefe. Seit der Jahreswende geht es aber bei dem Nebenwert kontinuierlich bergauf. Und die jüngst gemeldeten Zahlen machen durchaus Mut, dass die Aufwärtsbewegung weitergehen wird.

Es war wohl der größte Albtraum, den sich ein CEO im Zuge eines Börsengangs vorstellen kann. Brian Mariotti, Vorstandschef des Fanartikelproduzenten Funko, musste im November 2017 mitansehen, wie die Aktie seines Unternehmens, welche zu einem Emissionspreis von 12 USD ausgegeben worden war, bei 8,00 USD den Handel eröffnete und bei 7,07 USD schloss. Aktionäre, die das IPO mitgemacht hatten, hatten folglich auf einen Schlag 40 % ihres Kapitals verloren. Noch schlimmer sah es im Dezember 2017 aus. Das bisherige Allzeittief markierte die Funko-Aktie bei 5,81 %, womit der Abschlag zum IPO-Preis mehr als 50 % entsprach.

Poppige Zahlen

Inzwischen steht der Kurs aber wieder deutlich besser dar. Funko, das Fan- und Sammelartikel wie die Pop!-Figuren herstellt und vertreibt, toppte wiederholt die Analystenprognosen. Im Weihnachtsquartal lag der Gewinn mit 0,19 USD je Aktie um 0,07 USD je Aktie über den Analystenschätzungen. In der Vorwoche meldete Funko einen Gewinn je Aktie von 0,03 USD, wohingegen Analysten mit einem Verlust von 0,01 USD je Aktie gerechnet hatten.

Für 2018 und 2019 zeigen sich die Experten aktuell optimistisch. Der Umsatz könnte 2018 die Schwelle von 600 Mio. USD überschreiten, der Gewinn stark auf 0,63 USD je Aktie zulegen. 2019 ist ein weiterer Gewinnanstieg um rund ein Drittel auf 0,84 USD je Aktie in den Schätzungen enthalten, womit sich auf den ersten Blick moderate KGVs von 15 und 11 ergeben.

Jahr 2017  2018e* 2019e*
Umsatz in Mio. USD 516,08  605,24  688,80 
Ergebnis je Aktie in USD 0,37  0,63  0,84 
Gewinnwachstum 70,27 % 33,33 %
KGV 26  15  11 
KUV 0,9  0,8  0,7 
PEG 0,2  0,3 
*e = erwartet

Die Gewinnseite ist aber nur das eine, die Bilanz das andere. Und hier muss man ganz klar sagen, dass die Qualität der Bilanz zu wünschen übrig lässt. Gerade einmal 6,45 Mio. USD Cash schlummern in der Kasse von Funko, die Nettoverschuldung von 235,2 Mio USD ist angesichts einer Marktkapitalisierung von rund 460 Mio. USD einfach zu hoch. Hier hat das Management noch große Aufgaben vor sich. So belief sich der operative Gewinn auf 7,15 Mio. USD im abgelaufenen 1. Quartal, 5,90 Mio. USD flossen allerdings in Zinsaufwendungen. Als Nettogewinn blieben daher nur 2,23 Mio. USD übrig.

"Avengers" und "Star Wars" bleiben angesagt

Analyst Drew Crum von Stifel Nicolaus bewertet die Zukunftsaussichten des Unternehmens dennoch positiv. Franchises wie "Avengers" oder "Star Wars" entwickelten sich weiter positiv. Funko hätte seine Schätzungen für das 1. Quartal getoppt. Zum dritten Mal in Folge habe Funko seit dem IPO die Markterwartungen getoppt. Das sollte seiner Ansicht nach für wachsendes Vertrauen sorgen. Crum vergibt für die Aktie ein "Buy-Rating mit dem Kursziel 11 USD.

Aus technischer Sicht kann sich die Funko-Aktie inzwischen durchaus sehen lassen. Das Allzeithoch seit dem Börsengang bei 9,90 USD ist greifbar nahe. Sollte auch der Fibonacci-Widerstand bei 10,20 USD überwunden werden, dürfte der IPO-Kurs von 12 USD schnell erreicht werden. Dort könnten sich einige Altaktionäre erleichtert +/-0 von ihrem Investment trennen, was für Verkaufsdruck sorgen könnte. In Verbindung mit den Fibonacci-Marken ist ein Zielbereich von 12 bis 12,90 USD mittelfristig realistisch. Hierfür dürfte die Aktie nicht mehr unter 7,42 USD fallen. Engere Stoppabsicherungen wären unter 8,65 USD möglich.

Fazit: Fundamental wie technisch dürfte die Aktie von Funko das Gröbste hinter sich gelassen haben. Wenngleich gerade die Bilanz aufzeigt, dass Risiken bei diesem Smallcap bestehen, wirkt die Story rund um Funko als Turnaround- und derzeit auch als Momentumplay interessant. Orders sollten aber unbedingt direkt an der Nasdaq vorgenommen werden. Als erstes mittelfristiges Kursziel dient der IPO-Preis von 12 USD.

US-SMALLCAP-nach-Turnaround-interessant-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Funko-Aktie