Bis Juni war der US-Versorger-Index ein "echter" Underperformer. Doch dann zog er zunächst mit dem Markt an und konnte ab August von der Umschichtung von spekulativen Werten in defensiven Werten sehr deutlich profitieren. Die Outperformance gegenüber dem Internetsektor liegt bezogen auf die letzten 5 Monate bei sage und schreibe knapp 25 Prozent. Denn während der Internet-Sektor in diesem zeitraum rund 16 Prozent einbüßte, konnten die Versorgerwerte um 8 Prozent zulegen.


Charttechnisch konnte man diesen Anstieg im Utility-Index sehr gut antizipieren(siehe letzte Analyse vom 13. Juni).

Die Zielzone bei 750,00 Punkten wurde wiederholt angestest, allerdings wurde noch kein Wochenschlusskurs über dieser Marke erzielt.

Sollte in den nächsten Wochen ein Wochenschlusskurs über 752,00 Punkten stattfinden, dann dürfte der Index seine Outperformance weiter ausbauen und die runde 800,00 Punkte-Marke anvisieren.


US-UTILITY-INDEX-Starke-Performance-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
Vergleichschart Utiliy vs. Internet

US-UTILITY-INDEX-Starke-Performance-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-2
Dow Jones Utility Average