• USD/JPY - Kürzel: USD/JPY - ISIN: XC0009659910
    Börse: FOREX / Kursstand: 110,047 ¥

Tokio (GodmodeTrader.de) – USD/JPY erholt sich im europäischen Handel am Mittwochvormittag im Umfeld eines auf breiter Basis zulegenden US-Dollars weiter von seinem am 19. Juli 2021 bei 109,06 erreichten Siebenwochentief. Im Hoch erreichten die Notierungen bislang 110,18.

Aus dem über Nacht von der Bank of Japan (BoJ) veröffentlichten Sitzungsprotokoll des letzten Notenbanktreffens geht hervor, dass viele BoJ-Mitglieder davon ausgehen, dass die weltweit steigenden Rohstoffpreise auch die Inflation in Japan allmählich nach oben treiben werden. Einige sagten jedoch auch, dass das moderate Lohnwachstum und der schwache Konsum jeglichen Aufwärtsdruck im Rahmen halten dürfte.

Die japanischen Handelsbilanzdaten sind stark ausgefallen. So kletterten die Exporte im Juni gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat um 48,6 Prozent. Nach plus 49,6 Prozent im Mai ist dies der vierte Monat in Folge mit zweistelligen Zuwächsen. Die Importe legten um 32,7 Prozent im Jahresvergleich zu, nach plus 27,9 Prozent im Vormonat.

Gegen 11:20 Uhr MESZ notiert USD/JPY bei 110,04. Der nächste wichtige Widerstand lässt sich am Hoch vom 14. Juli 2021 bei 110,70 lokalisieren. Die nächste markante Unterstützung findet sich am o.g. Siebenwochentief vom 19. Juli 2021 bei 109,06.

USD-JPY-Erholung-vom-Siebenwochentief-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
USD/JPY