• USD/JPY - Kürzel: USD/JPY - ISIN: XC0009659910
    Börse: FOREX / Kursstand: 108,906 ¥

Tokio (GodmodeTrader.de) – USD/JPY fällt zum Wochenschluss von seinem am Donnerstag bei 109,22 erreichten Zweiwochenhoch zurück. Im Tief erreichten die Notierungen am Freitagvormittag bislang 108,69.

Die über Nacht aus Japan gemeldeten Wirtschaftsdaten sind überwiegend besser ausgefallen als erwartet. Der Jibun-Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe in Japan ist im April auf 53,6 Punkte gestiegen – der höchste Wert seit April 2018. Analysten hatten im Konsens mit einem Wert von 53,3 Zählern gerechnet, nach 52,7 Punkten im März. Die Industrieproduktion hat im März überraschend um 2,2 Prozent im Monatsvergleich zugelegt. Erwartet worden war hingegen im Konsens ein Rückgang um 2,0 Prozent, nach minus 1,3 Prozent im Februar.

Die Verbraucherpreise im Großraum Tokio sind im April in der Kernrate um 0,2 Prozent gesunken. Laut Konsensschätzung war mit einem unveränderten Wert gerechnet worden, nach minus 0,1 Prozent im März. Die Arbeitslosenquote ist im März überraschend auf ein Elfmonatstief bei 2,6 Prozent zurückgegangen (Konsens 2,9 Prozent wie zuletzt). Die weiteren gemeldeten Daten entnehmen Sie bitte dem Wirtschaftsdatenkalender.

Gegen 11:00 Uhr MESZ notiert USD/JPY bei 108,90. Die nächste markante Unterstützung findet sich am Siebenwochentief vom 23. April 2021 bei 107,45. Oberhalb des o.g. Hochs vom 29. April 2021 bei 109,22 lässt sich der nächste wichtige Widerstand am Hoch vom 9. April 2021 bei 109,96 lokalisieren.

USD-JPY-Jibun-Einkaufsmanagerindex-auf-Dreijahreshoch-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
USD/JPY