Bereits vor der "Corona-Krise" gab die Varta-Aktie stärker ab und scheiterte bei dem Erholungsversuch Mitte Februar am EMA50 im Tageschart. Seit diesem Zwischenhoch an der 90,00 EUR-Marke verloren die Wertpapiere in der Spitze rund 44 Prozent. Knapp über der 50,00 EUR-Marke griffen die antizyklischen Käufer vermehrt zu. In den letzten Tagen erfolgte ein Anstieg bis 68,00 EUR. Ist die Erholung bereits zu Ende oder kommt noch ein Anstieg bis an diese markante Widerstandszone?

Artikel wird geladen